Corona: Weiter steiler Anstieg im Kreis

Inzidenzwert bei 91,7 / aktuell 292 Infizierte / weitere Klassen in Quarantäne

Corona: Weiter steiler Anstieg im Kreis

Seit dem heutigen Samstag, dem 21. November, gibt es im Heidekreis 36 weitere laborbestätigte Corona-Fälle. Außerdem hat das Gesundheitsamt des Heidekreises für jeweils eine Klasse des Gymnasiums Soltau und der Oberschule Bispingen sowie für eine Gruppe einer Kindertagesstätte in Wietzendorf Quarantäne angeordnet.

Die Neuinfektionen sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 15 in Walsrode, sieben in der Samtgemeinden Ahlden, jeweils vier in Munster und in der Samtgemeinde Rethem, drei in Schneverdingen und jeweils einer in Soltau, Bispingen und im gemeindefreien Bezirk Osterheide.

Im Landkreis gibt es damit bisher 667 laborbestätigte Corona-Fälle (von Beginn der Pandemie im Frühjahr bis heute, 15 Uhr), davon sind inzwischen 366 Personen genesen. Neun Todesfälle sind seit April zu beklagen. Aktuell ergeben sich somit 292 erkrankte/infizierte Personen im Landkreis und zwar 87 in Walsrode, 53 in Soltau, 27 in Schneverdingen, 19 in Bad Fallingbostel, jeweils 17 in Munster, Ahlden und Rethem, 15 in Schwarmstedt, 14 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, jeweils zwölf in Neuenkirchen und Bispingen, sowie zwei in Wietzendorf.

Zwölf positiv getestete Personen werden im Heidekreis-Klinikum behandelt, davon werden drei Personen intensivmedizinisch betreut.

Die 7-Tagesinzidenz für den Heidekreis wird vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) angegeben.Die Gesamtzahl der Fälle der letzten sieben Tage betrug 129, der Inzidenzwert beträgt damit 91,7 (Datenstand vom 21. November, 9 Uhr).

Logo