Coronavirus: Polizeiinspektion Heidekreis verweist auf die „Online-Wache“

Umdenken auch bei der Polizei / „Notfälle natürlich ausgenommen

Coronavirus: Polizeiinspektion Heidekreis verweist auf die „Online-Wache“

Die dynamische Lageentwicklung bei der Verbreitung des Coronavirus hat wie in allen Bereichen auch zu einem Umdenken bei der Polizei im Heidekreis geführt. Um den bisher veröffentlichten Anordnungen und der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden sowie um zur möglichen Risikominimierung beizutragen, werden Kontakte sowohl intern als auch nach außengrundsätzlich auf ein Minimum reduziert. Davon seien „Notfälle natürlich ausgenommen“, so Pressesprecher Olaf Rothardt. Die Einsatzfähigkeit der Polizei im Heidekreis bleibe rund um die Uhr wie bisher uneingeschränkt gewährleistet.

Um Polizeibeamte vor Ansteckung zu schützen, kommt es zu Einschränkungen bei dem Besuch von Dienststellen durch Außenstehende. Anzeigen sollten von nun an vermehrt über die „Online-Wache“ erstattet werden. Die Adresse der „Online-Wache“ der Polizei Niedersachsen lautet www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de. Sollte jemand nicht die Möglichkeit haben, darauf zuzugreifen, kann natürlich auch telefonisch unter den bekannten Nummern Kontakt zur zuständigen Dienststelle aufgenommen werden, so der Polizeisprecher.

Der Notruf 110 ist weiterhin nur Notfällen vorbehalten. Ziel der Umstellung ist es, Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Logo