Die Zahlen steigen weiter

Aktuell 267 Infizierte im Heidekreis / weitere Person verstorben

Die Zahlen steigen weiter

Die Zahlen steigen weiter: Wie der Landkreis mitteilt, gibt es seit dem heutigen 8. April 42 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Heidekreis.

Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 16 in Walsrode, sieben in Ahlden, jeweils fünf in Munster und Wietzendorf, jeweils drei in Bad Fallingbostel und Soltau sowie jeweils einer in Rethem, Schwarmstedt und Neuenkirchen. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 2.666. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Damit steigt die Zahl der Opfer auf insgesammt 97.

15 Personen gelten als genesen. Vier davon leben in Walsrode, jeweils zwei in Soltau, Ahlden und Schwarmstedt sowie jeweils eine in Bad Fallingbostel, Munster, Schneverdingen, Wietzendorf und in Rethem.

Aktuell sind 267 Menschen im Landkreis infiziert. Davon wohnen 90 in Walsrode, 44 in Schwarmstedt, 36 in Ahlden, 21 in Schneverdingen, 19 in Munster, zwölf in Bad Fallingbostel, elf in Rethem, jeweils zehn in Wietzendorf und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, sieben in Soltau, vier in Neuenkirchen und drei in Bispingen.

Für eine Kindertagesstätte in Schneeheide und für eine weitere Gruppe einer Kindertagesstätte in Vorbrück hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Neun positiv Getestete werden im Heidekreis-Klinikum behandelt, davon werden zwei Personen intensivmedizinisch betreut.

Eine Corona-Erstimpfung haben insgesamt 14.445 Personen und eine Zweitimpfung insgesamt 7.555 Personen erhalten (Datenstand vom 7. April 2021).

Die 7-Tagesinzidenz für den Heidekreis wird vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) angegeben und beträgt 60,4 (Datenstand vom 8. April 2021, 9 Uhr).

Logo