„Einfach Lesespaß haben“

Heidekreis-Bibliotheken laden wieder ein zum Sommerleseclub

„Einfach Lesespaß haben“

Sicher ist Lesen nicht eben ein besonders gruppendynamischer Vorgang - doch nach Monaten daheim allein mit Buch und Bildschirm startet jetzt wieder ein Sommerferienangebot für Kinder und Jugendliche, das nach der Pandemie-Isolation auch wieder etwas Gemeinschaftsgefühl mit sich bringt: der Sommerleseclub. Das Angebot verspricht auch in diesem Jahr in den Heidekreis-Bibliotheken Munster, Schneverdingen und Soltau sowie Bad Fallingbostel und Walsrode jede Menge Lese- und Hörspaß, dazu viel Kreativität. Die Bibliotheken, deren Vertreter zusammen mit einigen Unterstützern am vergangenen Mittwoch in Munster den Startschuss für den Sommerleseclub gegeben haben, freuen sich, dass sie das beliebte Leseförderungsprojekt nun schon im 15. Jahr anbieten können - und dass es trotz Corona möglich ist.

Die Ziele des Projektes sind die gleichen wie in den vergangenen Jahren - und immer noch stets aktuell: Förderung der Lesekompetenz, Auseinandersetzung mit Literatur, sinnvolle Freizeitgestaltung und den Nachwuchs zur Büchereinutzung motivieren, aber vor allem sollen die Teilnehmer dieses außerschulischen Angebots auch „einfach Lesespaß haben“, so Annegret Kruse. Die Leiterin der Stadtbücherei Munster stellte zusammen mit ihren Kolleginnen der anderen Einrichtungen das Projekt vor: „Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, dabei zu sein - als Einzelleser, als Zweierteams oder auch als Geschwister- beziehungsweise Familienteam. In einem Familienteam können auch Erwachsene dabei sein. In allen Bibliotheken sind viele neue Bücher und Hörbücher gekauft worden - mit dabei natürlich die neuen Bände der beliebte Reihen wie Greg, Drei ???, Drei !!!, Mein Lottaleben, Die Schule der magischen Tiere, Das Magisches Baumhaus, Beast Quest, Tom Gates.“

Während des Leseclubs können in einem Logbuch Stempeleinträge für gelesene Bücher und gehörte Hörbücher gesammelt werden - „und zwar, indem man zeigt, dass man sich mit dem Buch beziehungsweise Hörbuch beschäftigt hat. Das geht auf verschiedenen Wegen: schreiben, malen, im Logbuch kreativ werden oder Fragen zum Buch beantworten oder sich kurz mit einer Mitarbeiterin über das Buch unterhalten“, erklären die Bücherei-Teams. In diesem Jahr wird es wieder Veranstaltungsangebote wie etwa Buch-Trailer drehen mit „iMovie „und vieles mehr: „Die Termine sind vor Ort und bei der Anmeldung zu erfahren. Auch für Veranstaltungen kann man einen Stempel im Logbuch erhalten. Für besonders kreativ Ideen und toll gestaltete Logbücher gibt es zudem die Chance auf einen Oskar - dazu sind die Besonderheiten vor Ort zu erfahren.“

Alle Clubmitglieder, die mindestens drei Stempel (eventuell abweichende Regeln bei Teams sind zu beachten) geschafft haben, erhalten eine Urkunde. Ob und welche kleine Präsente es gibt, und wie die Regeln und die Abläufe bei den diesjährigen Verlosungen der Sonderpreise sind, das sieht in jeder Bibliothek etwas anders aus. „Wie genau in diesem Jahr der Abschluss aussehen wird, wird in den einzelnen Bibliotheken im Laufe des Sommers bekannt gegeben“, so die Leiterinnen der Einrichtungen. „Zudem sind beim Bibliotheksbesuch, dem Logbuch-Stempel- Kontakten die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Weitere Informationen gibt es in den jeweiligen Orten und auf den Homepages der einzelnen Bibliotheken.“

In den Stadtbüchereien Schneverdingen und Munster sind Anmeldungen ab Montag, 5. Juli, möglich, die Ausleihe beginnt ab Donnerstag, 15. Juli: „Die Ausleihe startet in diesem Jahr bereits vor Beginn der Sommerferien, damit jeder Zeit hat, sich ohne großes Gedränge etwas auszuleihen“, erläutert Kruse. Erster Stempeltag für die Logbücher ist Donnerstag, 22. Juli (erster Ferientag). Die Veranstaltungsangebote in Munster: „Ausgehend von beliebten Buchreihen werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in kleinen Gruppen multimedial und kreativ mit den Büchern beschäftigen beziehungsweise auseinandersetzen, Buchtrailer drehen, ein kleines Kamishibai bauen und die Olchis zum Leben erwecken, Geschichten erzählen mit dem kleinen Roboter Bee-Bot“, so die Leiterin der Stadtbücherei der Örtzestadt weiter.

„Für die Schneverdinger Teilnehmer des Sommerleseclubs sind folgende Veranstaltungen geplant: Kochkurse, Kunstworkshops, Lego-Club, Programmieren für Kinder mit Scratch, Gaming-Events mit Switch“, lädt Veronika Peters, Leiterin der Stadtbücherei Schneverdingen, ein.

In der Soltauer Waldmühle können sich Interessierte ab Dienstag, 6. Juli, anmelden, Start der Ausleihe ist dort am Dienstag, 20. Juli. „Letztes Jahr musste die Bibliothek Waldmühle leider aussetzen, umso größer ist die Freude, in diesem Jahr wieder beim Sommerleseclub mit dabei zu sein“, so Anika Lüdemann, Leiterin der Einrichtung in der Böhmestadt. Auf dem Programm stehen Medien entdecken mit Actionbound, Lego-Education, Kreativ-Angebote, Lange Nacht der Bibliothek, Olchi basteln, Comic-Workshop mit Charlotte Hofmann und mehr - „einige Veranstaltungsformate werden mehrmals angeboten“, so Lüdemann. Weitere Information bei Anmeldung, die über www.soltau.feripro.de online möglich ist. „Die Teilnahme am Sommerleseclub und an den Veranstaltungen ist kostenlos - einzige Voraussetzung ist ein gültiger Leseausweis für die Bibliothek Waldmühle, dieser ist für Kinder und Jugendliche kostenlos“, erklärt die Waldmühle-Leiterin.

Dort soll wie auch in den anderen Bibliotheken die Abgabe der Logbücher bis Samstag, 28. August, erfolgen. Abschluss des Sommerleseclubs ist am Mittwoch, 1. September - am letzten Ferientag.

Logo