„Forschen mit Sprudelgas“

Nächste „Haus der kleinen Forscher-Fortbildung für Fach- und Lehrkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen im Heidekreis

„Forschen mit Sprudelgas“

Es geht weiter: Die nächste „Haus der kleinen Forscher-Fortbildung für Fach- und Lehrkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen im Heidekreis steht am Donnerstag, dem 30. Juli, in Neuenkirchen unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln auf dem Programm. Die Veranstaltung dauert von 9 bis 16 Uhr und richtet sich vorwiegend an Interessierte, die erste Erfahrungen in der MINT-Bildung sammeln möchten. MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Eine Anmeldung zu der Fortbildung ist ab 30. Juni möglich.

Das Thema „Sprudelgas“ eignet sich als guter Einstieg in die frühe MINT-Bildung. Das Gas Kohlenstoffdioxid blubbert in Sprudelwasser und Limonade. Es entsteht beim Auflösen von Brausetabletten in Wasser oder beim Lutschen von Brausebonbons auf der Zunge. Auch beim Backen ist es wichtig, denn es sorgt dafür, dass der Teig von Kuchen, Brot und Brötchen schön aufgelockert wird. Neben dem Sprudelgas finden sich im Alltag noch viele weitere chemische Stoffe, deren spannende Eigenschaften mit Kindern erkundet werden können. Was ist Chemie? Welche Rolle spielt sie im Leben?

Die praxisnahe MINT-Fortbildung „Forschen mit Sprudelgas“ bietet zahlreiche Anregungen, wie gemeinsam mit Kindern die Eigenschaften des Sprudelgases Kohlenstoffdioxid entdeckt und erforscht und dabei Grunderfahrungen im Bereich Chemie gesammelt werden können. Darüber hinaus ist die bildungsbereichsübergreifende Förderung naturwissenschaftlicher und sprachlicher Bildung ein wichtiges Thema der Fortbildung. Fachkräfte reflektieren die pädagogische Haltung, um die Kinder im Alltag sowohl im Hinblick auf sprachliche Bildung zu fördern als auch optimal beim Entdecken und Forschen zu unterstützen.

Anmeldungen nimmt nach Rücksprache ab dem 30. Juni Diplom-Pädagogin Corinna Bautsch, Fortbildungsleitung, per E-Mail unter hausderkleinenforscher_heidekreis@email.de oder telefonisch unter Ruf (05195) 4059102 gern entgegen.

Logo