„Für Hummel, Biene und Co.“

NABU-Handysammelaktion im Heidekreis laut Kreisverband ein Erfolg

„Für Hummel, Biene und Co.“

Im Juli dieses Jahres hatte sich der Kreisverband Heidekreis des Naturschutzbundes (NABU) der bundesweiten Sammelaktion „Handys für Hummel, Biene & Co.“ angeschlossen und in vier Geschäften Sammelstationen für ausgediente Handys und Smartphones eingerichtet (HK berichtete). Ziel der Initiative ist es, durch Recycling und Aufbereitung Ressourcen zu schonen, Umweltschäden in den Herkunftsländern der verarbeiteten Edelmetalle zu reduzieren und den Verbrauch von Energie, Wasser, giftigen Chemikalien sowie CO2-Emissionen und Abfall zu minimieren.

Der jährliche Zuschuss, den der Naturschutzbund von seinem Partner Telefónica für die Sammlung erhält, erhöht sich mit den Verkaufserlösen der aufbereiteten Second-Hand-Ware in den Shops des gemeinnützigen Kooperationspartners „Arbeit für Menschen mit Behinderungen GmbH“ und fließt in den NABU-Insektenschutzfonds, mit dem Ackerflächen und Wiesen gekauft und als Lebensraum für Insekten gesichert werden. Auch lokale Projekte, wie zum Beispiel die Umwandlung von Ackerrandstreifen in Blühstreifen, die Anlage blühender Wiesen und Weiden oder das Pflanzen von Hecken, werden mit den Geldern aus dem Fonds gefördert.

„Die Idee, mit der Entsorgung von Altgeräten gleichzeitig etwas für den Insektenschutz zu tun, ist auf so große Resonanz gestoßen, dass die schön gestalteten Sammelboxen in Schwarmstedt und Soltau bereits zweimal geleert beziehungsweise ersetzt werden mussten“, resümiert Pressesprecherin Dr. Antje Oldenburg und weist darauf hin, dass es nun dank des 1. Vorsitzenden der Regenwald-Hilfe, Jan Pflugstedt, eine weitere Sammelstelle bei „Zoo & Co.“ in Walsrode gibt. „Wir würden uns freuen, wenn auch Geschäftsleute im Raum Schneverdingen, Bispingen, Munster oder Neuenkirchen die Aktion unterstützen“, so Oldenburg weiter. Sie bittet Interessierte, sich telefonisch unter (05164) 801113 oder per E-Mail an info@nabu-heidekreis.de an den NABU zu wenden. Sammelstellen gibt es derzeit bei „Bettinas Backstübchen in Hademstorf, im Bio-Hoflanden „Zwei Eichen“ in Hünzingen, im Bioladen „Grüner Mann“ in Schwarmstedt, bei „Zoo & Co.“ in Walsrode sowie im Weltladen in der Felto-Filzwelt in Soltau.

Logo