Geflügelpest: Einrichtung einer 
Überwachungszone

Nach Ausbruch in Gebieten im Landkreis Celle entsteht Schutzbereich auch in Teilen des süd-östlichen Heidekreises

Geflügelpest: Einrichtung einer 
Überwachungszone

Am 12. Dezember 2021 wurde in Wietze im Landkreis Celle der Ausbruch der Geflügelpest in einem Hobby-Geflügelbestand amtlich festgestellt. Das hat nun auch Auswirkungen auf den Heidekreis: „Um den Ausbruchsbetrieb wurden Restriktionsgebiete (Schutzzone/Überwachungszone) gebildet. Auch Teile des süd-östlichen Heidekreises befinden sich aufgrund der Nähe zum Ausbruchsbetrieb in der sogenannten Überwachungszone. Die Zone umfasst mindestens zehn Kilometer Radius um den Seuchenbetrieb“, informiert der Landkreis Heidekreis in einer Mitteilung.

Und weiter: „In dieser Zone befinden sich im Heidekreis 65 amtliche bekannte Haltungsbetriebe mit circa 1.000 Stück Geflügel. Mit einer Allgemeinverfügung hat der Heidekreis deshalb eine Überwachungszone im betroffenen Landkreisgebiet zum Schutz gegen die Geflügelpest festgelegt. Die Allgemeinverfügung ist unter www.heidekreis.de/bekanntmachung abrufbar, tritt ab Mittwoch, dem 15. Dezember 2021, in Kraft und gilt bis zu ihrer Aufhebung.“

In dieser Überwachungszone gelten für Geflügel haltende Betriebe - unabhängig von der jeweiligen Größe - bestimmte Auflagen, wie zum Beispiel eine Stallpflicht. Geflügelpest sei für Hausgeflügel hochansteckend und verlaufe mit schweren allgemeinen Krankheitszeichen, so der Landkreis in seiner Mitteilung: „Bei Hühnern und Puten können innerhalb weniger Tage bis zu 100 Prozent der Tiere erkranken und sterben. Dies führt zu hohen Leiden und Schäden bei den betroffenen Tieren. Die wirtschaftlichen Verluste sind ebenfalls entsprechend hoch. Kranke Tiere scheiden den Erreger massenhaft mit dem Kot sowie mit Schleim oder Flüssigkeit aus Schnabel und Augen aus. Bei direktem Kontakt stecken sich andere Tiere durch Einatmen oder Aufpicken von virushaltigem Material an.“ Der Heidekreis bittet alle Geflügel haltenden Betriebe im gesamten Kreisgebiet die Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Informationen zum Geflügelpestausbruch im Landkreis Celle stehen auf der Homepage des Landkreises Celle unter www.landkreis-celle.de zur Verfügung.

Logo