Geschlossen, verschoben, abgesagt: Viele Veranstaltungen fallen aus, Teil 3

Coronavirus: Immer mehr Termine werden abgesagt und Einrichtungen schließen

Geschlossen, verschoben, abgesagt: Viele Veranstaltungen fallen aus, Teil 3

„Geschlossen“, „Verschoben“, „Fällt aus“, „Abgesagt“ - die Betreffzeilen solcher E-Mails, die nach wie vor in der Heide-Kurier-Redaktion eintrudeln, machen es mehr als deutlich: Die Sorgen über die Verbreitung des Coronavirus und die Schließungsverfügungen wirken sich massiv auf das gesellschaftliche Leben im Heidekreis aus. Hier eine Übersicht über abgesagte Veranstaltungen und schließende Einrichtungen, die natürlich nicht vollständig sein kann. Im Zweifel sollten Interessierte direkt bei den jeweiligen Veranstaltern beziehungsweise Einrichtungen nachfragen.

Soltau

• Der Verein Teestube Soltau stellt ab sofort den Tagesbetrieb der Teestube von 10 bis 18 Uhr bis auf Widerruf ein.

• Wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus sagt der Seniorenbeirat der Stadt Soltau nachfolgende Termine ab: 24. März: Fit am Tablet/Smartphone. 25. März: Seniorensprechstunde. Alternativ wird eine telefonische Sprechstunde in der Zeit von 10 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer (05191) 15272 angeboten. Gesprächspartner ist Karl Beck. 31. März: EDV-Sprechstunde.

• Aus Vorsicht und zum Schutz von Risikogruppen haben die Soltauer Kirchenvorstände der St. Johanniskirche, der Lutherkirche und der Heilig-Geist-Kirche folgende Maßnahmen beschlossen: Es wird in den Kirchen und Gemeindehäusern bis zum 19. April keine Veranstaltungen und Gottesdienste mehr geben. Gottesdienste werden im ZDF-Fernsehen am Sonntag um 9.30 Uhr weiterhin gesendet. Auch auf den Internetseiten der Kirchengemeinden gibt es Hinweise und Materialien für das eigene geistliche Leben. Zu den Gottesdienstzeiten läutet jeweils die Gebetsglocke. Trauerfeiern in der gewohnten Form können nicht mehr gefeiert werden. Es wird empfohlen, sich auf den engsten Kreis der Familie zu beschränken. Auch Trauerfeiern unter freiem Himmel sind möglich. Die geplanten Konfirmationen der drei Kirchengemeinden werden verlegt. Die Proben und Konzerte aller Chöre sind abgesagt worden. Zum Schutz der älteren Bewohner werden die Pastoren und die Besuchsdienste keine Geburtstagsbesuche mehr machen. Auch die Soltauer Tafel wird in dieser Woche ihren Betrieb komplett einstellen. Am Freitag, dem 20. März, findet keine Tafelausgabe mehr statt. Die Pfarrämter sind selbstverständlich jederzeit erreichbar, in Seelsorge und mit Rat und Tat. Die Pastorinnen und Pastoren der Kirchengemeinden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und auch persönlich. Alle aktuellen Informationen werden auf den Internetseiten der Gemeinden veröffentlicht: www.lutherkirche-soltau.de, www.stjohannis-wir-e.de, www.kirche-wolterdingen.wir-e.de.

• Wie die Stadt Soltau jetzt mitteilte, findet der diesjährige Frühjahrsmarkt in der Böhmestadt in der Zeit vom 3. bis zum 5. April auf Grund der Corona-Virus-Situation nicht statt.

• Auch der Tanzclub Rot-Weiß Soltau hat seine für Freitag, den 20. März, angesetzte Mitgliederversammlung kurzfristig abgesagt. Diese wird zu einem späteren Termin nachgeholt.

• Der Frauenchor Soltau geht in die vorgezogenen Osterferien: Vom 17. März bis voraussichtlich 19. April,gibt es keine Proben. Am Montag, dem 20. April, treffen sich die Sängerinnen wieder zur wöchentlichen Chorprobe. Weitere Informationen bei Brigitte Scholz, Telefon (05191)17287.

• Der Ausflug der Soltauer „Bleiläuse“ am 28. März zur „BuchDruckKunst“ im Museum der Arbeit muss ausfallen, weil die Hamburger Museen bis mindestens 29. März geschlossen bleiben. Eine Verschiebung der Messe für Erlesenes auf Papier ist in diesem Jahr nicht möglich. Aber die Veranstalter haben schon die nächste „BuchDruckKunst“ terminiert. Sie soll vom 12. bis zum 14. März 2021 über die Bühne gehen. „Unsere Gruppenfahrt ist wieder für den Messe-Samstag am 13. März 2021 geplant“, teilt Renate Gerstel, Pressewartin der Bleiläuse, mit.

Munster

• Die Bürgergilde Munster hat folgende Maßnahmen beschlossen: Die Generalversammlung am 27. März wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Das Osterfeuer am 11. April fällt aus. Sämtliche Versammlungen, Schießtätigkeiten und Veranstaltungen innerhalb der Gilde sind bis auf weiteres eingestellt. Das betrifft auch das Blockhaus und die Schießvorhalle. Über Änderungen wird zeitgerecht informiert.

• Das Vereinsheim des Geflügelzuchtvereins Munster bleibt erst einmal bis zum 18. April geschlossen. Auch einige geplante Aktivitäten werden abgesagt. Darunter fallen das Skat-Turnier, die Aktion saubere Stadt sowie die Aktionen zum Osterfest. Es werden in diesem Jahr keine Ostereier eingefärbt, auch werden keine Osternester gebastelt oder versteckt. Osterfeuer sind generell verboten und werden nicht durchgeführt. Weitere Infos folgen.

• Aus gegebenem Anlass hat der Frauentreff Munster vorbeugend alle Termine bis einschließlich 31. April abgesagt. Betroffen hiervon ist der Besuch der Gärtnerei Seuthe am 16. April sowie der Spielenachmittag am 8. April, das Kreativtreffen am 20. und der Vortrag über Knochengesundheit am 23. April.

• Die Stadt Munster informiert, dass die öffentliche Versteigerung von Fundsachen am 20. März entfällt.

• Auch die Aktion „saubere Stadt“ findet am 21. März nicht statt. „Sollte es eine Terminverlegung der Aktion geben, werden die Vereine, Verbände und Institutionen in Munster in gewohnter Weise von der Stadtverwaltung benachrichtigt. Die im Anschluss an der Aktion stattfindende Grillveranstaltung am Ollershof ist ebenfalls abgesagt“, so die Stadt Munster.

• Die Verkehrswacht Munster-Bispingen sagt ebenfalls sämtliche Termine bis auf weiteres ab, auch die des Jugend-Verkehrs-Clubs. Besonders weist sie darauf hin, dass die Seniorenseminare Fit im Auto im April und im Mai verschoben werden müssen, ebenso die Jahreshauptversammlung.

Neuenkirchen

• Der Wasserversorgungsverband Delmsen verschiebt seine Jahreshauptversammlung, die für den 25. März im Gasthaus Leverenz in Delmsen vorgesehen war, auf einen späteren Zeitpunkt. Dazu gibt es dann eine erneute Einladung.

• Auf Grund der aktuellen Lage werden der geplante Dorfflohmarkt am 29. März und das Osterfeuer am 10. April in Ilhorn abgesagt. Der Dorfflohmarkt wird auf den Sommer verschoben.

• Der Findevogel (Spendenladen der Tschernobyl-Hilfe) in Neuenkirchen ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Gleiches gilt für die Annahmestelle für Textilspenden an der alten Pfarrscheune. Bei Fragen können sich Interessierte im Kirchenbüro Neuenkirchen unter der Telefonnummer (05195) 1088 oder unter (05195) 412 melden.

Schneverdingen

• Der Verein „Gemeinsam aktiv Schneverdingen“ teilt mit, dass wegen der Coronakrise im April und Mai keine Veranstaltungen stattfinden.

• Aus gegebenem Anlass fallen die Heidekultour-Veranstaltungen am 30. und 31. März in Hanstedt und Schneverdingen aus.

Dorfmark

• Die für den 29. März in Dorfmark geplante Protestaktion des Aktionsbündnises gegen Gasbohren Bad Fallingbostel ist abgesagt.

• Der Vortrag von Hubertus Greiner am 19. März um 19 Uhr im Gemeindehaus in Dorfmark zum Thema „Das Hospizhaus Heidekreis“ ist abgesagt.

Wietzendorf

• Die Naturschutzgruppe Wietzendorf verschiebt ihre Altpapiersammlung im Gebiet der Gemeinde Wietzendorf vom 4. April voraussichtlich auf den 4. Juli.

Rotenburg

• Agaplesion als Gesundheitskonzern sagt konzernweit alle Veranstaltungen mit externem Publikum ab. Um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken und seine Patienten, Angehörige und Mitarbeiter zu schützen, spricht das Diakonieklinikum zudem ein generelles Besuchsverbot aus, der Zutritt zum Krankenhaus ist Besuchern vorerst nicht gestattet: „Dies ist eine dringend notwendige Vorsichtsmaßnahme, um die Patienten und die Mitarbeitenden im Diakonieklinikum vor einer Infektion so gut wie möglich zu schützen und den Krankenhausbetrieb weiter aufrechtzuerhalten.“ Aus diesem Grund können aktuell keine persönlichen Anmeldegespräche zur Geburt im Agaplesion-Diakonieklinikum Rotenburg erfolgen. Bei Rückfragen bittet das Team der Frauenklinik Betroffene, sich telefonisch unter (04261) 773416 bei Hebamme Nadine Klodwig, Koordinatorin des Familienzentrums, zu melden. Zudem fallen sämtliche Kurse des Familienzentrums im Diakonieklinikum vorerst bis 30. April aus - dies betrifft geplante und auch bereits laufende Kurse. Dazu zählen unter anderem: Geschwisterführerschein, Erste Hilfe am Kind, Geburt im Weitblick, Trage-Café, Frühchen-Treff, Geburtsvorbereitung für Frauen und Paare, Infoabend zum Thema Kindergeld, Pekip, Yoga für Kinder, Rückbildung mit Kind, Babysignal, Rückenfit, Pilates, Frühjahrsvortrag Vergiftung bei Kleinkindern, Buggyfit, Nappydancers, Stillambulanz und Sterneneltern. Auch der geplante Vortrag „Ausweg aus der Depression“ im Gesundheitshaus am Donnerstag, 16. April, im Buhrfeindsaal muss ausfallen.

Fintel

• Die Theatergruppe „de Finteler“ hat die Auffühung der plattdeutschen Komödie „Ümbaut“ (Premiere am 21. März) auf unbestimmte Zeit verschoben.

Faßberg/Müden

• Nicht nur das Frühstück im Rahmen der Vogelexkursion des Winkelhofes Müden am 21. März findet nicht statt, sondern auch - anders als zunächst gedacht - die Exkursion selbst, so der Veranstalter.

Hermannsburg

• Der Arbeitseinsatz auf dem Gelände des Heimatmuseums Hermannsburg am 28. März, zu dem der Förderkreis Heimatmuseum eingeladen hatte, muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

• Der Tus Hermannsburg, der samstagsvormittags auf seinem Vereinsgelände Altpapier entgegennimmt, stellt diesen Service zunächst bis einschließlich 18. April ein.

Logo