Heidekreis-Gastronomiequartett: Genießen, sparen und dabei Gutes tun

„Ladies Circle 31 Walsrode“: Kartenspiel für guten Zweck / Unterstützung der Gastronomiebetriebe in der Corona-Krise

Heidekreis-Gastronomiequartett: Genießen, sparen und dabei Gutes tun

Genießen, sparen und dabei Gutes tun - das ist das Motto des ersten Gastronomiequartetts im Heidekreis, das ab sofort erhältlich ist. Der „Ladies Circle 31 Walsrode“ hat über ein halbes Jahr an dem Projekt gearbeitet, dessen Erlöse zu 100 Prozent sozialen Projekten in der Region zugutekommen. „Ladies Circle 31 Walsrode“ ist ein Serviceclub für Frauen im Alter von 18 bis 45 Jahren. Im Fokus dieses Zusammenschlusses stehen das gemeinsame ehrenamtliche Engagement und gemeinsame Aktivitäten unter Freunden.

Das Prinzip des Gastronomiequartetts ist einfach: Wer ein Quartett kauft, tut nicht nur etwas für den guten Zweck, sondern auch für den eigenen Geldbeutel und die gastronomischen Betriebe im Heidekreis. Denn die Karten eignen sich nicht nur zum Spielen - sie enthalten gleichzeitig Gutscheine im Gesamtwert von mehr als 100 Euro für 27 Restaurants, Bistros, Gasthäuser und Cafés aus dem gesamten Heidekreis.

Gegen Vorlage der entsprechenden Karte profitieren die Quartettbesitzer von verschiedenen kulinarischen Vergünstigungen und Angeboten - und unterstützen mit ihrem Besuch gleichzeitig die gastronomischen Betriebe in der Corona-Krise. Da das Quartett landkreisweit angelegt ist, lädt es überdies dazu ein, auch Lokalitäten abseits der eigenen Gewohnheiten zu besuchen und so den einen oder anderen Geheimtipp zu entdecken.

Das Gastronomiequartett kann unter anderem bei den Buchhandlungen Kappe und Heine in Walsrode, bei Grambeck in Walsrode, bei Intersport Joachim in Walsrode, bei den VGH-Filialen Reinbold in Benefeld und Wietzendorf, bei Rothmanns Reisewelt in Munster, bei der Alten Stadtapotheke in Soltau, bei der Felto-Filzwelt in Soltau und bei der Buchhandlung Hornbostel in Soltau erworben werden.

„Die Auflage des Gastronomiequartetts ist limitiert, der komplette Erlös fließt in soziale Projekte und Einrichtungen im Heidekreis“, heißt es vonseiten der Projektinitiatorinnen.

Logo