Beförderungen und Ernennungen bei der Kreisfeuerwehr Heidekreis

Grillabend der Kreisausbilder in Hörpel / Applaus für Jens Führer bei Verabschiedung aus Amt

Beförderungen und Ernennungen bei der Kreisfeuerwehr Heidekreis

Beförderungs- und Ernennungsurkunden hatten sich in den vergangenen zwei Jahren einige angesammelt bei Kreisbrandmeister Thomas Ruß. Aufgrund der bekannten Umstände waren viele Dienstversammlungen und andere Veranstaltungen der Kreisfeuerwehr Heidekreis ausgefallen. Um das durchgängig hohe Engagement und den sehr guten Zusammenhalt der ehrenamtlichen Kreisausbilder zu würdigen bedankte sich die Kreisfeuerwehrführung nun mit einem Grillabend auf dem Grillplatz in Hörpel.

Hier konnten dann auch eine Reihe Ernennungen zum Kreisausbilder und Beförderungen nachgeholt werden. Thomas Ruß bedankte sich bei den Kreisausbildern für die durchgängig sehr gute Ausbildung und die vielen zusätzlich geleisteten Stunden um die Ausbildung auch unter Pandemiebedingungen aufrecht zu erhalten.

So war es dem Kreisbrandmeister eine Ehre und sichtliche Freude die folgende Kameraden zur Kreisausbildern ernennen zu können: Dennis Oldenburg (Neuenkirchen), Florian Gutsch (Bad Fallingbostel), Stefan Malow (Soltau), Thomas Bösewill (Rethem), Matthias Böhling (Neuenkirchen), Kai Reich (Soltau), Christian Wiechern (Schneverdingen), Björn Hellmig (Soltau), Johannes Renken (Lünzen) und Eckhardt Schoolmann (Sprengel).

Befördert wurden außerdem: Dennis Oldenburg und Florian Gutsch zum Löschmeister, Matthias Böhling zum Hauptlöschmeister, sowie der stellvertretende Kreisausbildungsleiter Jan Wiehenstroth (Soltau) zum Ersten Hauptlöschmeister.

Eine weitere Ernennung und Beförderung nahm der Kreisbrandmeister bereits kürzlich beim Kreisfeuerwehrtag in Bad Fallingbostel vor. Thomas Klamet aus Bomlitz wurde zum Kreispressesprecher für den Südabschnitt ernannt. Er folgt damit Jens Führer aus Walsrode in diesem Amt. Dieser hatte sein Amt aus privaten und beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt und wurde dort unter langem Applaus von vielen seiner Kameraden und Gästen aus Politik und Verwaltung verabschiedet.

Thomas Klamet wurde im Rahmen der Veranstaltung vom Kreisbrandmeister zum Hauptlöschmeister befördert.

Logo