Interesse an Kooperationsprojekt „Landpartie Heidekreis“

Wirtschaftsförderung des Heidekreises gewinnt Mediziner

Interesse an Kooperationsprojekt „Landpartie Heidekreis“

Das Interesse an dem Kooperationsprojekt „Landpartie Heidekreis“ der Wirtschaftsförderung des Heidekreises mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und den akademischen Lehrpraxen im Landkreis ist ungebrochen. Gerade ist die bereits 14. Landpartie mit fünf Studentinnen zu Ende gegangen und auch diese war mit positivem Feedback gekrönt.

Durch das Projekt „Landpartie Heidekreis“ kommen Studentinnen und Studenten aus Hannover im Rahmen ihres vierzehntägigen Blockpraktikums Allgemeinmedizin in den Heidekreis. Während dieser Zeit lernen sie die Tätigkeit in einer Hausarztpraxis auf dem Land und den Landkreis selbst kennen. Los ging es Anfang Juni 2022 mit einem abendlichen Empfang. In einer lockeren Atmosphäre konnten erste Fragen beantwortet, Informationen übermittelt und erste Verbindungen geknüpft werden. Während der „Heidekreis-Zeit“ führen engagierte Hausärztinnen und Hausärzte die Ausbildung der jungen Menschen durch. Andrea Stendel aus Rethem, Dr. Heino Feldbrügge und Doreen Kleine Stegemann aus Neuenkirchen, Barbara Woesthoff und Dr. Jens Schlake aus Walsrode und Dr. Claudia Hölzenbein aus Soltau nahmen am Projekt teil.

Die Organisation und Begleitung obliegt der Wirtschaftsförderung des Heidekreises, die auch dieses Mal an einem Besuch im Heidekreis-Klinikum festhielt. Es wurden schwerpunktmäßig die Geriatrie und Kardiologie angesehen. Zudem hat Dr. med. Carsten Nix, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, über die Möglichkeiten des Praktischen Jahrs informiert, die auch die Fördermöglichkeiten des Heidekreis-Klinikums und des Heidekreises beinhalteten. Als Freizeitaktivität wurde die Welt des Gingseng in Bockhorn entdeckt. Dabei führte Gesine Wischmann über die Ginseng-Felder und die Studierenden konnten die besonderen Eigenschaften der Ginseng-Pflanze und die Geschichte des Anbaus der ersten Pflanze bis zur Gründung der „FloraFarm“ Ginseng kennenlernen.

Zum Abschluss des Blockpraktikums gab es wieder ein geselliges Beisammensein mit den Beteiligten und es bot sich damit die Möglichkeit, die vergangene Zeit Revue passieren zu lassen. Die „Landpartie Heidekreis“ ist schon länger bei der MHH gut bekannt und durch Mund-zu-Mund-Propaganda wird sie immer beliebter. Erfahrungen und Berichte motivieren zur Teilnahme. Es bedarf also einer gewissen Schnelligkeit, wenn man in den Genuss kommen möchte. Hervorgehoben wird unter anderem, dass sich die jungen Menschen im Heidekreis herzlich willkommen fühlen. Außerdem sei der Landkreis eine gute Abwechslung zur Stadt und die Beziehung zwischen Patientin/Patient und Ärztin/Arzt sei wesentlich intensiver und von mehr Vertrauen geprägt. Die Landpartie wird momentan viermal im Jahr durchgeführt und auch diesmal können sich die Teilnehmerinnen eine Zukunft im Heidekreis gut vorstellen.

Für Fragen und Informationen rund um die „Landpartie Heidekreis“ steht Britta Führer von der Fachgruppe Kreisentwicklung und Wirtschaft des Heidekreises telefonisch unter Telefon (05191) 970605 oder per E-Mail unter b.fuehrer@heidekreis.de zur Verfügung.

Logo