Kandidaten für den Kreistag

FDP Heidekreis stellt Listen und Ziele vor: „Der Kreis ist Dienstleister“

Kandidaten für den Kreistag

Die FDP im Heidekreis hat ihre Kandidaten für den Kreistag vorgestellt. Mit ihnen möchten die Liberalen auf ein verändertes Selbstverständnis des Landkreises hinwirken: „Der Kreis ist nicht Selbstzweck, sondern er soll Dienstleister für Kommunen und Bürgerinnen und Bürger sein“, beschreibt Tanja Kühne, FDP-Kreis- und Fraktionsvorsitzende, die Zielsetzung der Freien Demokraten. „Er muss aktuelle Probleme lösungsorientiert angehen und für die kommenden Jahre glaubwürdige Perspektiven im Transformationsprozess schaffen, in dem sich die Gesellschaft zur Zeit befindet.“

Insgesamt 39 Kandidatinnen und Kandidaten werben für die FDP im Heidekreis um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler. „Mit noch mehr Mandaten als bisher möchten die Liberalen als Kraft der Bürgerrechte in der Zukunft ein deutlich höheres Gewicht auf die Waagschale bringen“, so die Mitteilung der FDP Heidekreis.

Auf den jeweiligen Listen stellt sich eine Mischung von jungen und erfahrenen Kandidaten zur Wahl. Die Spitzenplätze der jeweiligen Wahlbereiche sind vielfältig besetzt: mit dem Berufssoldaten Jan Müller (Munster/Bispingen) und dem Start-Up-Unternehmer Justus M. Meyer (Schwarmstedt/Ahlden/Rethem) treten zwei neue liberale Gesichter auf. Axel Bremer, Stellvertretender Bürgermeister, (Bad Fallingbostel/Gemeindefreier Bezirk Osterheide/ehemalige Gemeinde Bomlitz), und Otto Elbers, Unternehmer (Soltau/Wietzendorf), haben bereits in den jeweiligen Stadträten Erfahrungen gesammelt. Als derzeitige Kreistagsabgeordnete treten Frank Horn, Vertriebsleiter (Schneverdingen/Neuenkirchen), und die Unternehmerin Tanja Kühne (Walsrode) für ein erneutes Mandat an.

„Die Bewerber möchten mit dem Vertrauen der Einwohner im Heidekreis Umwelt- und Klimaschutz bürgerfreundlich vorantreiben und der schleichenden Enteignung von Wirtschaftsflächen in Land und Forst entgegenwirken. Außerdem soll die Mobilität durch kreative Lösungen gesichert und ausgebaut werden“, heißt es in der Mitteilung. „Betrachtet man den Heidekreis aus einer liberalen Perspektive, gibt es jede Menge Aufgabenfelder, die auf uns warten“, meint Kühne.

Die Listen und Plätze aufgeteilt nach Wahlbereichen : Wahlbereich VI: 1. Justus Meyer, Böhme, 2. Bettina Diercks, Ahlden, 3. Tristan Gehrke, Walsrode, 4. Michael Ahlers, Grethem, 5. Dennis Schulze, Schwarmstedt; Wahlbereich V: 1. Tanja Kühne, Walsrode, 2. Antonia Roggendorf-von Behr, Stellichte, 3. Lüder Warnecke, Idsingen, 4. Jan-Oliver Uschkureit, Altenwahlingen, 5. Dr. Christopher Lehmann, Walsrode; Wahlbereich IV: 1. Axel Bremer, Dorfmark, 2. Jonah Raja Jarbandhan, Dorfmark, 3. Bernd zum Felde, Kroge, 4. Dieter Behnke, Bad Fallingbostel, 5. Jacqueline Krüger-Mohrmann, Dorfmark, 6. Egbert v. Schultzendorff, Dorfmark; Wahlbereich III: 1. Otto Elbers, Soltau, 2. Andreas Ebel, Wietzendorf, 3. Jens Wendtland, Soltau, 4. Andreas Reinert, Wietzendorf, 5. Niklas Winkelmann, Soltau, 6. André Hofmeister, Wietzendorf, 7. Knut Maas, Soltau, 8. Ute Schröder, Soltau, 9. Dr. Dorothee von der Brelie, Soltau; Wahlbereich II: 1. Jan Müller, Munster, 2. Lukas Jerokowski, Munster, 3. Ulf Thiele, Munster, 4. Pascal Smula, Munster, 5. Klaus-Hermann Echterbeck, Munster, 6. Siegfried Irion, Munster; Wahlbereich I: 1. Frank Horn, Schneverdingen, 2. Heinrich Renken, Neuenkirchen, 3. Fritz-Ulrich Kasch, Schneverdingen, 4. Michel Wesseloh, Schneverdingen, 5. Michael Kühnel, Schneverdingen, 6. Frank Höhl, Neuenkirchen, 8. Jörg Briesemeister, Schneverdingen, 9. Wilhelm Lindenberg, Neuenkirchen.

Logo