Karl-Ludwig von Danwitz Betreuungsabgeordneter für den südlichen Heidekreis

CDU-Politiker will „den Kontakt mit den Menschen im gesamten Heidekreis intensivieren“

Karl-Ludwig von Danwitz Betreuungsabgeordneter für den südlichen Heidekreis

CDU-Landtagsabgeordneter Karl-Ludwig von Danwitz hat jüngst das Amt des Betreuungsabgeordneten für den südlichen Heidekreis übernommen. Damit ist er künftig Ansprechpartner für den gesamten Heidekreis im Niedersächsischen Landtag. Die „Betreuung“ durch einen anderen CDU-Landtagsabgeordneten ist notwendig geworden, da die langjährige Abgeordnete Gudrun Pieper aus Altersgründen aus dem Landtag ausgeschieden ist. Im Wahlkreis 42 Walsrode gibt es sonst keinen CDU-Landtagsabgeordneten mehr.

Von Danwitz möchte, wie er betont, „den Kontakt mit den Menschen im gesamten Heidekreis intensivieren. Beide Wahlkreise unseres Heidekreises sind eng miteinander verbunden. Es ist für mich daher logisch, dass ich die Interessen unserer ganzen Region in Hannover vertrete.“

Darum seien nicht nur die Bürgerinnen und Bürger seinem Wahlkreis dazu eingeladen, mit ihm in Kontakt zu treten, „sondern auch jeder aus dem Betreuungswahlkreis“, unterstreicht der Christdemokrat: „Die Rückmeldungen vor Ort sind für mich eine wichtige Grundlage für meine Arbeit in Hannover.“

Bei Anliegen ist von Danwitz telefonisch unter 0172-4821406 erreichbar oder per E-Mail an info@vondanwitz.net.

Karl-Ludwig von Danwitz ist seit 1986 als selbstständiger Landwirt in Schneverdingen tätig und zog im Jahr 2003 zum ersten Mal in den Landtag ein. In diesem hat er sowohl im Kultus- als auch im Petitionsausschuss den stellvertretenden Vorsitz. Zudem ist der 64-jährige Mitglied des Präsidiums.

Logo