Kinder basteln für Senioren

DAK möchte, das Mädchen und Jungen Senioren ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Kinder basteln für Senioren

Die DAK ruft in einem Brief Kita-Kinder und ihre Geschwister auf, für Bewohnerinnen und Bewohner in Seniorenheimen Briefe zu schreiben. Die Aktion soll die nach wie vor eingeschränkten Besuche ergänzen.

Zum Jahresbeginn hätte sich niemand vorstellen können, wie radikal die Lebens- und Arbeitswelten durch die Corona Pandemie auf den Kopf gestellt werden. Im vergangenen Jahr bereits hat die Krankenkasse die Kampagne ‚gesundes Miteinander‘ ins Leben gerufen. Doch gerade die Coronabeschränkungen lassen ein ‚gesundes Miteinander‘ oft schwierig gestalten.

Wegen dieser Einschränkungen im Alltag, vor allem für ältere Menschen und Kinder, hat sich die DAK in Soltau etwas Besonderes einfallen lassen. Um die Kampagne für ein gesundes Leben fortzusetzen und denjenigen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, die besonders hart von den eingeschränkten Besuchen im Lockdown betroffen sind, ist eine kreative Idee entstanden. „Wir haben die Kindergärten im Heidekreis eingeladen, für die Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen zu malen, zu basteln oder auch kleine Briefe zu schreiben“, erklärt Kirsten Köhlert, Leiterin der „DAK-Gesundheit“ Soltau. Jedes Kind, das mitmachen möchte, kann, auch unabhängig von der Kindergarten-Aktion, seine gebastelten Werke bis zum 15. Dezember bei der Krankenkasse in Soltau, Unter den Linden 9, abgeben. „Die Geschenke werden hier gesammelt und an die teilnehmenden Pflegeheime unter Einhaltung der allgemeinen Hygienevorschriften übergeben“, so Köhlert.

Logo