Mehr als 1,5 Millionen Euro

Förderung für Sportstättensanierung

Mehr als 1,5 Millionen Euro

Mehr als 1,5 Euro Millionen Euro erhält der Heidekreis aus dem Sportstättensanierungsprogramm. Das teilen die CDU-Land­tagsabgeordneten Gudrun Pieper und Dr. Karl-Ludwig von Danwitz mit.

In diesem Jahr fördert das Innenministerium wieder die Sanierung zahlreicher Sporthallen, Schwimmsportstätten, Spielfelder und Laufbahnen in ganz Niedersachsen. 2020 stehen dafür Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt 24 Millionen Euro zur Verfügung. Ein Teil dieses Geldes landet auch im Heidekreis und sorgt für einen Schub bei geplanten Sanierungen und Modernisierungen. Der ursprüngliche Termin für die Abgabe von Anträgen war der 31. März 2020. Dieser wurde jedoch wegen der Corona-Pandemie auf den 30. April 2020 verschoben.

Im einzelnen werden die folgenden Maßnahmen im Heidekreis gefördert: Für die Turnhallensanierung an der Grundschule am Markt in Walsrode gibt es 400.000 Euro vom Land. Die Schulsporthalle Wietzendorf bekommt 390.432 Euro. Soltau kann sich über 400.000 Euro für die BBS-Sporthalle und 204.379 Euro für die Sanierung der Turnhalle an der Hermann-Billung-Grundschule freuen. Außerdem erhält Neuenkirchen für die energetische Sanierung der kleinen Sporthalle 149.192 Euro.

Die beiden Abgeordneten zeigen sich erfreut über die finanzielle Unterstützung zur Sanierung der Sporthallen. Auch in diesem Jahr zeige sich, dass es die richtige Entscheidung der Landesregierung gewesen sei, das Sportstättensanierungsprogramm ins Leben zu rufen. Es sei ein wichtiges Signal an den Breitensport in der hiesigen Region und helfe dabei, die Finanzierungslücken zu schließen.

Anträge für die Jahre ab 2021 können bereits jetzt gestellt werden. Der nächste Antragsstichtag ist der 31. März 2021.

Logo