Mehrere Trunkenheitsfahrten

Eine Fahrerin und mehrere Fahrer alkoholisiert unterwegs

Mehrere Trunkenheitsfahrten

Im Zuge einer gezielten Verkehrsüberwachung und durch Hinweise von aufmerksamen Verkehrsteilnehmern stellten Polizeibeamte am vergangenen Samstagabend sowie in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt sieben Trunkenheitsfahrten im Landkreis Heidekreis fest.

Zunächst kontrollierten Polizeibeamte nach einem Zeugenhinweis eine Fahrzeugführerin im Stadtgebiet Walsrode. Diese war zuvor mit ihrem Pkw von der Autobahn abgefahren. Der Atemalkoholtest, den die 40-Jährige aus Ottersberg machen musste, ergab den Atemalkoholwert 2,71 Promille.

Ebenfalls am Samstagabend wurde ein 30-jähriger Mann im Kantweg in Soltau angehalten, der auf einem E-Scooter unterwegs war. Der Mann, der laut Polizeibericht zuvor bereits durch andere Straftaten aufgefallen war, stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Das Ergebnis des Atemalkoholtests: 3,03 Promille.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein weiterer Pkw im Stadtgebiet Walsrode angehalten und der Fahrer kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei dem 35-jährigen Fahrzeugführer aus Walsrode ergab einen Wert von 2,35 Promille. Weitere Kontrollen im Laufe der Nacht im Stadtgebiet Buchholz (Aller) und im Stadtgebiet Soltau ergaben bei einem 52-jährigen Pkw-Fahrer den Wert 1,29 Promille, bei einem 34-jährigen Pkw-Fahrer den Wert 0,69 Promille und bei einem 52-jährigen Pkw-Fahrer, der zuvor einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war, 1,77 Promille.

Im Rahmen der Streifenfahrt fiel Polizeibeamten in Soltau in der Harburger Straße zudem ein 16-Jähriger auf, der auf der Fahrbahn der Harburger Straße mit einem Fahrrad in starken Schlangenlinien unterwegs war. Hier ergab der Test den Wert 1,73 Promille.

In allen Fällen wurde laut Polizeibericht von den Fahrerinnen und Fahrern jeweils eine Blutprobe entnommen. Zudem leiteten die Beamtinnen und Beamten Strafverfahren beziehungsweise Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren ein und untersagten jeweils die Weiterfahrt.

Logo