Michael Röhrs läuft in Hamburg seinen 92. Marathon, Alvermann-Buhr wird Fünfte

Fünf Aktive der Triathlongemeinschaft Heidekreis und der Sportfreunde Bispingen beim Hamburger Marathon von der Kulisse und großartigen Atmosphäre begeistert

Michael Röhrs läuft in Hamburg seinen 92. Marathon, Alvermann-Buhr wird Fünfte

Insgesamt fünf Aktive der Triathlongemeinschaft Heidekreis und der Sportfreunde Bispingen gingen jüngst erfolgreich beim Hamburger Marathon an den Start. Begonnen hatte die Vorbereitung auf dieses sportliche Großereignis bereits im vergangenen Herbst.

Patrick Schröder von den Sportfreunden Bispingen hatte das Pech, dass er Anfang des Jahres verletzungsbedingt für circa sechs Wochen hatte pausieren müssen. Daher war seine Zeit für seine erste Teilnahme an einem Marathon äußerst beachtlich: Schröder teilte sich die Strecke gut ein und finishte in seiner Altersklasse M 35 in vier Stunden und 23 Minuten. Seine Vereinskameradin Sonja Christiani lief in der Altersklasse W 45 und absolvierte ihren dritten Marathon in persönlicher Bestzeit. Sie überquerte überglücklich in einer Gesamtzeit von vier Stunden und elf Minuten die Ziellinie. Damit war sie beeindruckende 59 Minuten schneller als bei den zuvor von ihr absolvierten Marathons.

Von der Triathlongemeinschaft Heidekreis waren die Routiniers Ingrid Alvermann-Buhr, Dr. Michael Röhrs und Timo Ahrens auf der Strecke, die alle drei schon mehrere Ironman-Wettkämpfe gemeistert haben, in denen der Marathon nur eine von drei Disziplinen ist und in denen zuvor noch 3,86 Kilometer geschwommen und 180 Kilometer mit dem Rad gefahren werden. Nichtsdestotrotz hatten sich die drei Ausdauersportler auch intensiv auf den Hamburg-Marathon vorbereitet. Röhrs lief seinen 92. (!) Marathon in seiner AK M 55 souverän in einer Gesamtzeit von drei Stunden und neun Minuten durch.

Ingrid Alvermann-Buhr war in der W 65 sehr konstant unterwegs und überquerte mit einer Gesamtzeit von vier Stunden und 46 Minuten die Ziellinie. Damit landete sie in ihrer Altersklasse auf dem herausragenden 5. Platz. Timo Ahrens aus Walsrode lief in seiner Altersklasse M 35 in einer Gesamtzeit von drei Stunden und 30 Minuten ohne Probleme über die Ziellinie.

Die fünf Teilnehmer aus der Heide waren von der großartigen Kulisse und der tollen Atmosphäre in der Hansestadt nach zwei Jahren Corona-Pandemie geradezu überwältigt. Wobei Timo Ahrens erst in diesem Jahr an Corona, glücklicherweise mit einem sehr milden Verlauf, erkrankt war.

Logo