Neunter Naturpark-Tag

25 Mitmach-Aktionen zum Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft Lüneburger Heide

Neunter Naturpark-Tag

Tatkräftig die Lüneburger Heide schützen - und jeder kann mitmachen: Am Sonnabend, den 9. November, organisiert der Naturpark Lüneburger Heide zum neunten Mal den regionsübergreifenden Naturpark-Tag. Es gibt an 25 Orten Mitmach-Aktionen zur Pflege der Natur- und Kulturlandschaft Lüneburger Heide für große und kleine Helferinnen und Helfer aus nah und fern.

An vielen Aktionsorten im Naturpark Lüneburger Heide wird entkusselt, das bedeutet, es werden Kiefern- und Birkenschösslinge ausgerissen, ausgegraben oder abgeschnitten - in Abstimmung mit dem Naturschutz und den Grundeigentümern. „Mit diesen Entkusselungs-Aktionen unterstützen wir die Offenhaltung der Heide- oder Moorflächen, die sonst binnen weniger Jahre verbuschen würden“, erklärt Naturparkgeschäftsführerin Hilke Feddersen. „Im Gegensatz zu vielen Initiativen, bei denen Bäume gepflanzt werden, entnehmen wir gezielt die Schösslinge, um damit auch vielen Tieren und Pflanzen eine Grundlage zu schaffen, die die offene Landschaft benötigen.“

An einigen Aktionsorten werden Hecken und Alleen gepflanzt, Jungbäume gepflegt sowie Obstalleen und -wiesen gepflegt. Ausführliche Beschreibungen zu allen Aktionen, den verantwortlichen Aktionsgruppen, Orten und mehr gibt es im Internet unter www.naturpark-tag.de.

Die drei Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (Landkreis Harburg), Lars Klingbeil (Landkreis Heidekreis) und Eckard Pols (Landkreis Lüneburg) übernehmen die Schirmherrschaft für den Naturpark-Tag. Sie unterstützen damit die Aktionsgruppen mit ihren vielen ehrenamtlich Engagierten zwischen dem Ereigniswald in Reppenstedt im Osten und der Osterheide in Schneverdingen im Westen, dem Brunsberg bei Buchholz im Norden und der Riensheide in Neuenkirchen im Süden.

„Es freut uns sehr, dass wir mit den drei Abgeordneten so bedeutsame Unterstützer haben“, betont Naturparkvorsitzender Olaf Muus. „Der Naturpark-Tag an sich wird getragen durch die gut 25 Aktionsgruppen, von denen sich viele jahraus, jahrein im gesamten Gebiet für den Erhalt und die Pflege dieser einzigartigen Kulturlandschaft engagieren.“

An dem regionsübergreifenden Aktionstag ist jeder eingeladen, sich bei einer der Aktionen im Naturpark zu engagieren. Bei allen Aktionsgruppen ist ein Ansprechpartner (in heidefarbener Naturpark-Weste) vor Ort, der Instruktionen und weitere Informationen gibt. Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und Handschuhe sind für jedermann ratsam. Wer hat, kann einen Spaten oder eine Astschere mitbringen. Für Speis‘ und Trank nach getaner Arbeit ist in der Regel gesorgt. Jede der Aktionen am Naturpark-Tag wird durch eine „Aktionsschnucke“ oder heidefarbene Luftballons am Treffpunkt, dem Straßenabzweig oder Parkplatz gekennzeichnet. Hinweise zu den Zeiten, dem genauen Treffpunkt sowie weitere Informationen sind zu finden auf der Internetseite des Naturparks www.naturpark-tag.de oder zu erfragen bei der Geschäftsstelle des Naturparks, Ruf (04171) 693139.

Mit dabei sind unter anderem der Verein Heideblüte Schneverdingen, der Wintermoorer Oldtimer Club, die Heidefreunde Schneverdingen und das Zupforchester Saitenwind in der Osterheide, der Imkerverein Schneverdingen am Sylvestersee, der Lions-Club Schneverdingen mit einer Äsungsverbesserung für Birkwild, der Verein Schäferhof Neuenkirchen in der Riensheide, Dorfgemeinschaftsverein Steinbeck am Hohlortsberg sowie der Verkehrsverein und Imkerverein Behringen.

Logo