„Nicht mehr den nötigen Rückhalt“

Bündnis 90/Die Grünen im Heidekreis: Fünf von sechs Vorstandsmitgliedern ziehen sich zurück

„Nicht mehr den nötigen Rückhalt“

Vor einem personellem Neufang stehen die Grünen im Heidekreis, nachdem sich fast alle Vorstandsmitglieder zurückgezogen haben: „Nach der Kreismitgliederversammlung am 4. Juni haben fünf von sechs Mitgliedern des Kreisvorstands von Bündnis 90/Die Grünen im Heidekreis ihr Amt zur Verfügung gestellt“, so die Grünen in einer Mitteilung. Darin erklärt der bisherige Kreisvorsitzende Lennard Lorenzen: „Uns wurde deutlich, dass wir nicht mehr den nötigen Rückhalt der Mitglieder besitzen, um unsere Arbeit konstruktiv fortzusetzen.“

Ellen Gause als bisherige Kreisvorsitzende schließt sich an, sie sieht die Voraussetzungen für eine respekt- und vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht gegeben: „Wir bedauern dies zutiefst und hätten uns gewünscht, die vor uns liegenden wichtigen Aufgaben im Wahlkampf zu Ende bringen zu können.“ so Gause. „Wir sind deshalb der Meinung, dass es dem KV Heidekreis und, im Hinblick auf die Bundestagswahl, letztlich der gesamten Partei am dienlichsten ist, wenn wir unsere Ämter niederlegen und den Weg freimachen für neue engagierte Vorstandsmitglieder“, erläutern Gause und Lorenzen.

Auch die Beisitzerinnen und Beisitzer im Kreisvorstand Dr. Thomas Kroeber und Gabi Kutsche sowie der Schatzmeister Jürgen Hector haben ihren Rücktritt bekannt gegeben. Die Nachwahl des Vorstandes ist für die nächste Kreismitgliederversammlung am 22. Juni vorgesehen.

Die Veranstaltung beginnt am kommenden Dienstag um 18.30 Uhr im Gasthaus Meding, Poststraße 10 in Dorfmark. Auf der Tagesordnung stehen neben der Wahl eines neuen Vorstands auch Diskussion und Beschluss über das Kreiswahlprogramm sowie die Festlegung der Vorgehensweise im bevorstehenden Wahlkampf.

Logo