Nur noch mit Maske durch die Innenstadt

Rasanter Anstieg der Corona-Fälle sorgt für verschärfte Bestimmungen

Nur noch mit Maske durch die Innenstadt

Bis Mitte Oktober war die Welt im Heidekreis noch halbwegs in Ordnung. Die Corona-Infektionszahlen stiegen nur in sehr mäßigem Rahmen an und nicht wenige Heidjer wähnten sich beim Blick nach Hamburg, Hannover oder Bremen in ihrer Heimat auf der Insel der Glückseligen. Nicht einmal 14 Tage später war es vorbei: Die Zahl der im Heidekreis seit Anfang des Jahres Infizierten verdoppelte sich von 146 am 15. Oktober auf 298 am 31. und stieg bis Montag auf 316 an. Besonders in der letzten Oktoberwoche ging die Kurve der Neuinfektionen im Kreis so steil nach oben wie nie zuvor: Von 38 akut Erkrankten am 22. Oktober über 62 am 27. Oktober hin zu 146 am Monatsletzten. Die rasante Entwicklung dokumentiert der 7-Tagesinzidenzwert, der in der letzten Oktoberwoche von unter 20 auf 73,9 emporschnellte. Dort lag er laut Landesgesundheitsamt auch am Montag noch. Mit dem Übersteigen des kritischen Wertes von 50 am vergangenen Wochenende traten dann auch im Heidekreis die verschärften Bestimmungen der Corona-Verordnung in Kraft.

• Private Zusammenkünfte in der eigenen Wohnung beziehungsweise auf dem eigenen Grundstück sind nur noch mit höchstens zehn Personen aus höchstens zwei Haushalten statthaft. Gleiches gilt für Zusammenkünfte an öffentlich zugänglichen Örtlichkeiten. Das Abstandsgebot von 1,5 Meter zu jeder anderen Person, die nicht der obengenannten Personengruppe angehört - ist auch bei privaten Zusammenkünften oder Feiern unbedingt einzuhalten.

• Zudem muss nun auch unter freiem Himmel eine Mund-Nasen-Bedeckung überall dort getragen werden, wo Menschen länger oder enger zusammenkommen. Für die Städte Walsrode, Soltau, Munster und Schneverdingen wurden darüber hinaus mit der Allgemeinverfügung des Heidekreises konkrete Örtlichkeiten benannt: In Soltau betrifft das alle öffentlich zugänglichen Bereiche im Bereich Hagen und der Fußgängerzone sowie das Designer-Outlet-Soltau und auf die dazugehörigen Parkplätze. In Munster muss an allen öffentlich zugänglichen Bereichen im Bereich der Wilhelm-Bockelmann-Straße sowie des Veesthernwegs eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. In Schneverdingen gilt die Tragepflicht im Pietzmoor, da sich Besucher auf den engen Stegen nicht aus dem Weg gehen können. Und in Walsrode gilt die Pflicht für alle öffentlich zugänglichen Bereiche innerhalb des Innenstadtrings, begrenzt durch die Straßen Lange Straße, Kirchplatz, Moorstraße und Neue Straße.

Der Heidekreis macht darauf aufmerksam, dass er alle wichtigen Informationen zur Corona-Pandemie auf seiner Homepage unter www.heidekreis.de/corona veröffentlicht und für Fragen rund um das Thema weiterhin das Bürgertelefon von montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0800 8181600 zur Verfügung steht.

Auch der Heide-Kurier veröffentlicht die aktuellen Fall-Zahlen und Infos täglich auf heide-kurier.de.

Logo