Online-Azubi-Speed-Dating

42 Unternehmen bieten 49 verschiedene Ausbildungsberufe

Online-Azubi-Speed-Dating

Noch bis zum 29. Januar können sich Schülerinnen und Schüler für Online-Azubi-Speed-Datings am 8. und 9. Februar anmelden. Dabei bieten 42 Unternehmen aus den Heidekreis sowie der Stadt und dem Landkreis Celle 49 verschiedene Ausbildungsberufe an. Junge Menschen haben jeweils von 14 bis 16 Uhr Gelegenheit, online per Videochat regionale Ausbildungsunternehmen kennenzulernen. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich bis zum 29. Januar anmelden unter www.moin-future.de/azubi-speed-dating und sich Speed-Dating-Termine bei bis zu fünf regionalen Unternehmen sichern.

„Die teilnehmenden Unternehmen suchen Azubis im elektronischen Bereich genauso wie in der Lagerlogistik oder im Einzelhandel. Es sind aber ebenso Ausbildungsplätze für eher außergewöhnliche Berufe wie Werkzeugmechaniker/Werkzeugmechanikerin zu vergeben“, erläutert Stefan Nees, der als Berater Berufsorientierung der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) zum Organisationsteam der Online-Azubi-Speed-Datings gehört. Ebenfalls mit dabei ist Jonas Edinger, Ausbildungsvermittler der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Er betont: „Die Speed-Datings finden zwar digital statt, die Gesprächsatmosphäre ist aber absolut vertrauensvoll. In jeweils 13-minütigen Videochats haben Ausbildungsplatzsuchende und Unternehmen die Gelegenheit, sich im Eins-zu-eins-Gespräch kennenzulernen, bevor es nach einer Pause in die nächste Speeddating-Runde geht.“

Alle Azubi-Speed-Datings werden über das virtuelle Meeting-Tool Zoom organisiert. Veranstalter der Online-Speed-Datings sind neben der IHKLW und der Handwerkskammer die Arbeitsagentur Celle sowie das Jobcenter - alle sind neben den regionalen Landkreisen Partner der Ausbildungskampagne „Moin Future“ mit dem Ziel, junge Menschen für eine Ausbildung in der Region zu begeistern.

„Unter den aktuellen Bedingungen ist das digitale Ausbildungsplatz-Speed-Dating die beste Möglichkeit, schnell mit mehreren Ausbildern in Kontakt zu kommen, sich kennenzulernen und während der Gespräche das Ausbildungsverhältnis anzubahnen“, meint Andreas Geier, Geschäftsführer-Operativ der Agentur für Arbeit Celle.

Welche Möglichkeiten sich jungen Menschen konkret in der Region bieten, das präsentieren die Unternehmen aus dem Heidekreis am Montag, den 8. Februar. Am Dienstag, den 9. Februar, stellen sich Ausbildungsunternehmen aus Stadt und Landkreis Celle vor.

Fragen rund um die Online-Azubi-Speed-Datings beantworten Stefan Nees von der IHKLW, Telefon (05141) 919616, E-Mail stefan.nees@ihklw.de, und Jonas Edinger von der Handwerkskammer, Telefon (04131) 712149, E-Mail edinger@hwk-bls.de.

Logo