Serie von Taschendiebstählen reißt nicht ab - weitere Taten im Heidekreis

Polizei: „Die Täter zielen nicht selten auf die Hilfsbereitschaft der Opfer ab“

Serie von Taschendiebstählen reißt nicht ab - weitere Taten im Heidekreis

Sie reißt einfach nicht ab, die Serie von Taschendiebstählen in und vor Einkaufsmärkten im Heidekreis. Laut Polizeibericht griffen am gestrigen Montagvormittag in vier Orten im Landkreis erneut Langfinger in Lebensmittelgeschäften zu und erbeuteten dabei mindestens rund 900 Euro.

„In Soltau waren sie an der Böhmheide und Am Alten Stadtgraben aktiv, in Walsrode an der Quintusstraße und der Cordinger Straße. Darüber hinaus an der Soltauer Straße in Bispingen sowie der Marktstraße in Schneverdingen“, heißt es im Polizeibericht. Opfer seien auch in diesen Fällen Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 69 und 83 Jahren gewesen.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei noch einmal davor, beispielsweise Handtaschen unbeaufsichtigt in oder am Einkaufswagen zu lassen. „Zudem ist höchste Aufmerksamkeit geboten, wenn Unbekannte sich in den persönlichen Distanzbereich begeben“, so ein Polizeisprecher: „Die Täter treten von hinten an die Opfer heran und entwenden geschickt das Portemonnaie aus der Jackentasche - oder sie gehen arbeitsteilig vor, in dem einer ablenkt und ein zweiter den Diebstahl begeht.“

Die Polizei weist auch in diesem Deliktsbereich auf die unzähligen Varianten der Täterinnen und Täter hin, „wobei diese dabei nicht selten auf die Hilfsbereitschaft der Opfer abzielen.“

Logo