Siebte Runde für „Grüne Hausnummer“

Bewerbungen für die nächste Auszeichnung sind bis zum 30. Juni möglich

Siebte Runde für „Grüne Hausnummer“

Die erfolgreiche Auszeichnungskampagne „Grüne Hausnummer“ startet wieder im Heidekreis: „Hauseigentümerinnen und -eigentümer, die ihr Haus besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben, können sich bis zum 30. Juni um die ‚Grüne Hausnummer‘ bewerben. Die ‚Grüne Hausnummer‘ wird von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Kooperation mit der Energieagentur Heidekreis verliehen“, so die Energieagentur Heidekreis in ihrer Mitteilung.

Nachdem bereits über 100 Bauherren aus dem Heidekreis die „Grüne Hausnummer“ erhalten hatten, gibt es nun für alle, die bisher die Gelegenheit verpasst haben, eine neue Chance auf die grünen Glasschilder. Ausgezeichnet werden Hauseigentümerinnen und -eigentümer, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben. „Mit der Auszeichnung ‚Grüne Hausnummer‘ wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Heidekreis gibt, öffentlich würdigen und so zum Nachahmen anregen,“ sagt Agenturleiterin Theresa Weinsziehr. „Die bisherigen Auszeichnungen haben gezeigt, dass die Eigentümerinnen und Eigentümer, die energieeffizient bauen und sanieren, sehr zufrieden mit ihren Immobilien und der Wohnqualität sind.“

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber bekommen eine individuelle „Grüne Hausnummer“ zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde. Darüber hinaus wird unter den ausgezeichneten Hauseigentümerinnen und -eigentümer ein Geldpreis in Höhe von 500 Euro verlost.

Die Bewerbungsbögen sind ab sofort bei der Energieagentur Heidekreis (www.energieagentur-heidekreis.de oder info@energieagentur-heidekreis.de) erhältlich und müssen bis zum 30. Juni 2022 mit den nötigen Nachweisen dort eingereicht werden.

Logo