SPN bietet kostenlose Beratung rund um Pflege und das Älterwerden

Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen steht Pflegebedürftigen und deren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite

SPN bietet kostenlose Beratung rund um Pflege und das Älterwerden

Jeder Mensch kann pflegebedürftig werden, beispielsweise durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder einfach durch das Älterwerden. Tritt diese Situation ein, ist es wichtig, kompetente Hilfe zu erhalten, um den Alltag weiterhin selbstständig und selbstbestimmt zu gestalten. Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) unterstützt und berät bei vielen Fragen rund um die Pflege und das Alter beziehungsweise Altern.

Die Angebote richten sich an Pflegebedürftige und deren Angehörige sowie an interessierte Personen. Die Beschäftigten des SPN beraten Betroffene und Angehörige kostenlos, vertraulich und neutral über ambulante, teilstationäre und vollstationäre Angebote im Heidekreis sowie in Kostenfragen, um im Einzelfall eine passgenaue und bedarfsgerechte Hilfe zu finden. Ziel ist es, dass ältere Menschen solange wie möglich gut versorgt und sicher in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Der Senioren- und Pflegestützpunkt im Heidekreis ist in Walsrode in der Dierkingstraße 19 und in Soltau in der Harburger Straße 2 zu finden. Die Beratungsgespräche werden in den Beratungsstellen oder auf Wunsch auch zu Hause geführt. Auch außerhalb der Öffnungszeiten stehen die Beschäftigten des SPN gern nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für Menschen, die in der Samtgemeinde Ahlden, in der Stadt Bad Fallingbostel, in der Samtgemeinde Rethem und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide leben, ist Lena Eschbach. Telefonisch ist sie unter (05162) 970 9141 oder per E-Mail an l.eschbach@heidekreis.de zu erreichen. Für Interessierte, die in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt wohnen, steht Sven Klußmann telefonisch unter (05162) 9709140 oder per E-Mail an s.klussmann@heidekreis.de gern für Informationen und zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Betroffene, die in den Städten Munster und Schneverdingen und in der Gemeinde Wietzendorf leben, wenden sich an Joachim Hanau, telefonisch unter (05191) 970777 oder per E-Mail an j.hanau@heidekreis.de. Für Ratsuchende aus der Stadt Soltau und den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen ist Kerstin Wichmann Ansprechpartnerin, die telefonisch unter (05191) 970786 oder per E-Mail an k.wichmann@heidekreis.de zu erreichen ist.

Weitere Informationen zum Thema „Seniorinnen, Senioren und Pflege“ gibt es auf der Internetseite des Heidekreises unter www.heidekreis.de/pflege.

Logo