„Tag der kleinen Forscher“: Experimente und Anregungen für Kinder

Aktionsmaterial kostenfrei bestellen oder herunterladen

„Tag der kleinen Forscher“: Experimente und Anregungen für Kinder

Alljährlich steht er auf dem Programm, der „Tag der kleinen Forscher“. Auch in diesem Jahr ist der bundesweite Mitmachtag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ geplant. Alle Kitas, Horte und Grundschulen sowie Interessierte sind dazu eingeladen, sich an diesem Aktionstag zu beteiligen und die spannenden Materialien zum Mitforschen zu nutzen. Diesmal gibt es das Aktionsmaterial kostenfrei oder zum Herunterzuladen unter hdkf.de/aktionsmaterial. So werden nicht nur Ressourcen geschont, vielmehr kann in Zeiten der Corona-Pandemie so auch im Homeoffice schon vorbereitend damit gearbeitet werden.

Seit dem Jahr 2010 beteiligen sich an dem „Tag der kleinen Forscher“ immer wieder viele Kitas im Heidekreis. Am 16. Juni 2020 und in den Wochen davor und danach gehen Kinder in ganz Deutschland auf Entdeckungs- und Forscherreise. Wie bisher kann der Aktionstag aber auch individuell zu einem passenden Zeitpunkt realisiert werden. Das Motto lautet in diesem Jahr „Von der Quelle bis ins Meer - Wasser neu entdecken!“

Die Mädchen und Jungen erfahren unter anderem, dass Wasser mal blau und mal türkis sein kann, dass es laut und leise ist, lebensnotwendig und erfrischend, gleichzeitig aber auch kraftvoll und zerstörerisch. Wasser steckt in der Tomate, dem Weizenkorn und der Baumwolle, aus der Kleidung hergestellt wird. Wasser reinigt und löscht Durst. Außerdem lernen Kinder Wasser als lebens-wichtige Ressource schätzen. Interessierte Eltern finden Experimente und Anregungen zum Forschen und Entdecken für Zuhause, im Garten und im Wald auf www.haus-der-kleinen-forscher.de. Wer mag, kann die Ergebnisse des Forschens gemeinsam mit den Kindern dokumentieren und wiederholt besprechen. Dies schult die Denkfähigkeit und das Bewusstsein über eigene Lernerfolge - ein hervorragender Einstieg ins naturwissenschaftliche Denken.

Um Forscher-Ergebnisse zu dokumentieren können zum Beispiel Bilder gemalt oder Fotos gemacht werden. Für Kinder im Kindergartenalter gilt dabei: Jedes Ergebnis ist richtig.

Die spannenden Forscheraktionen können mit den Hashtags #TagderkleinenForscher, #HausderkleinenForscher, #gutefrüheBildung, #guteBildungfüralleKinder auf den sozialen Netzwerken wie Facebook (www.facebook.com/KleineForscher/), Twitter (twitter.com/KleineForscher) und Instagram (instagram.com/kleine_forscher) eingestellt werden. Der Umgang mit diesen Medienkanälen kann ebenfalls als Lernprozess und motivierender Anreiz betrachtet werden.

Für Informationen und Fragen steht die lokale Netzwerkkoordinatorin und Diplom-Pädagogin Corinna Bautsch telefonisch unter (05195) 4059102 oder per E-Mail unter hausderkleinenforscher_heidekreis@email.de gern zur Verfügung. Weitere Details zum bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“ 2020 sind zu finden unterder Adresse tag-der-kleinen-forscher.de.

Das Lokale Netzwerk Heidekreis engagiert sich im Rahmen der bundesweiten Initiative der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ für die Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Es bietet seit 2010 kontinuierlich Fortbildungen an. Seit dem Jahr 2014 wird das Fortbildungsnetzwerk ehrenamtlich koordiniert. Die Umsetzung der Präsenz-Fortbildungen erfolgt über Sponsoren und Spenden aus der Region. Träger des Netzwerkes Heidekreis ist der eingetragene Verein zur Verbesserung der Bildungschancen im Heidekreis. Partner der Stiftung mit Sitz in Berlin sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens-Stiftung, die Dietmar-Hopp-Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird das „Haus der kleinen Forscher“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Logo