35jähriger Feuerwehrmann an Leukämie erkrankt: Stammzellenspender gesucht

Heidekreis-Feuerwehr unterstützt DKMS-Aufruf

35jähriger Feuerwehrmann an Leukämie erkrankt: Stammzellenspender gesucht

Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs - und nur ein Drittel aller Blutkrebspatienten findet innerhalb der Familie einen passenden Spender für eine Stammzelltransplantation. Jeder zehnte Blutkrebspatient sucht vergeblich. Deshalb sind in diesen Fällen alle Bürgerinnen und Bürger gefragt. Aktuell hat es wieder einen Feuerwehrmann getroffen - und daher ist es vor allem wieder die Feuerwehr, die zur Registrierung aufruft. Und dabei wollen natürlich die Freiwilligen Feuerwehren des Heidekreises helfen und folgen dem Aufruf von Annika Schirmacher von der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei). Betroffen ist Sebastian, 35jähriger Testfahrer aus dem Kreis Uelzen. Er ist an Leukämie erkrankt. In seiner Freizeit engagiert er sich stark für seine Vereine, den Schützenverein und die Freiwilligen Feuerwehr in seinem Heimatort Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn. Vor einem Jahr hat er seine große Liebe gefunden und ist kurz vor der Diagnose mit ihr zusammengezogen. Aktuell ist er gezwungen, sich der Krankheit mit ihrer langwierigen Behandlung zu stellen. Dabei braucht er Hilfe. Eine Stammzellspende ist seine einzige Chance auf Heilung.

Schirmacher schreibt in ihrer E-Mail an die Freiwillige Feuerwehr Walsrode und die Kreisfeuerwehr Heidekreis: „Wir können aktuell natürlich keine Registrierungsaktionen ins Leben rufen, aber wir haben die Möglichkeit einer Online-Aktion. Bitte unterstützt uns!“ Daher wird die Feuerwehr im Heidekreis diese Information so umfangreich wie möglich streuen und verbreiten - in den sozialen Netzwerken ebenso wie bei der Arbeit, im Verein, bei der Ortsfeuerwehr oder auch persönlich im Freundes- und Bekanntenkreis.

Wichtig ist eine hohe Anzahl von potenziellen Stammzellenspendern, daher rufen die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Heidekreis zur Registrierung bei der DKMS auf. Dazu Jens Führer, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Heidekreis: „Wir wissen aus Erfahrung, wie wichtig die Typisierung ist. Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein! Jeder kann so zum Lebensretter und Held werden!“

Weitere Infos gibt es unter dem Link www.dkms.de/sebastian. Außerdem ist diese Aktion seitens der DKMS bereits unter https://mediacenter.dkms.de/patientenaktion/sebastian-braucht-eure-hilfe/ zu finden.

Logo