Umgestürzte Bäume und zwei Verkehrsunfälle

Torben Friedrich, Leiter der Feuer- und Rettungsleitstelle im Heidekreis: „Wir waren gut vorbereitet“

Umgestürzte Bäume und zwei Verkehrsunfälle

Von den angekündigten großen Unwettern ist der Heidekreis am vergangenen Donnerstag und Freitag weitestgehend verschont geblieben. „Wir waren gut vorbereitet und hatten das Personal in der Leitstelle aufgestockt, um auf ein erhöhtes Einsatzaufkommen flexibel reagieren zu können“, so Torben Friedrich, Leiter der Feuer- und Rettungsleitstelle im Heidekreis. Am Donnerstag mussten insgesamt 36 Einsätze im gesamten Heidekreis bewältigt werden. Dies waren fast ausschließlich umgestürzte Bäume, die schnell beseitigt werden konnten.

Am Freitag waren Feuerwehrleute bei einem Verkehrsunfall im Einsatz. Auf der Bundesstraße 440 war im Bereich des Abzweiges nach Bommelsen ein Pkw samt Trailer von der Fahrbahn abgekommen und auf der Seite zum Liegen gekommen. Der Fahrzeuginsasse wurde leicht verletzt.

In der Nacht zum Freitag kam es in Mengebostel ebenfalls zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 18-Jähriger unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Dort sicherte die Freiwillige Feuerwehr Dorfmark die Einsatzstelle und leuchtete sie aus (HK berichtete).

Logo