Viele Büchereien öffnen wieder

Mehrere Bibliotheksstandorte im Heidekreis starten ab 4. Mai: Ortsbüchereien der Fahrbücherei Heidekreis in Bispingen, Neuenkirchen, Lindwedel und Hodenhagen wieder geöffnet, Munster bleibt voraussichtlich bis zum 10. Mai weiter geschlossen

Viele Büchereien öffnen wieder

Die vier Ortsbüchereien der Fahrbücherei Heidekreis in Bispingen und Neuenkirchen sowie Lindwedel und Hodenhagen laden ab dem 4. Mai im wöchentlichen Rhythmus wieder zur Ausleihe von Medien ein. Das teilte jetzt der Landkreis Heidekreis mit. Auch in der Heideblütenstadt startet am Montag der Ausleihbetrieb in der dortigen Bibliothek wieder - selbstverständlich unter Beachtung von Abstands- und Hygienevorschriften: „Wiedereröffnung der Schneverdinger Stadtbücherei ist am 4. Mai“, so die Mitteilung der Einrichtung. In Munster bleibt die Einrichtung wohl noch bis zum 10. Mai geschlossen, die dortigen Medien sind aber nach Abspare verfügbar.

„Die durch den Coronavirus bedingte Schließzeit wurde vom Büchereiteam zur Anschaffung und zur Einarbeitung neuer aktueller Medien genutzt. Diese stehen ab sofort zur Ausleihe bereit und eine Auswahl kann bereits unter www.fahrbuecherei-heidekreis im Bereich ‚Lesetipp und Neuerscheinungen‘ eingesehen werden. Eine Reservierung ist per E-Mail unter fahrbuecherei@heidekreis.de möglich. Für Grundschülerinnen und Grundschüler wurden viele Bücher zum Lesenlernen mit Spaß angeschafft. Die Lesemotivation soll mit Leserätseln in spannenden Geschichten für Erstleserinnen und Erstleser gefördert werden“, so der Heidekreis in seiner Mitteilung. „Die neuen Kinderbücher sind auch im beliebten Antolin-Programm gelistet und regen als Motivation zum Punkte sammeln an. Aktuelle Hörbücher und Tonis ergänzen das Angebot. Für ältere Kinder gibt es neue Comics sowie spannende und heitere Abenteuergeschichten. Auch für Erwachsene stehen viele abwechslungsreiche Bestseller für entspannte Lesestunden bereit.“ Die vier Büchereien gehören dem Niedersächsischen Verbund NBib 24 an, bei dem mit gültiger Leserkarte auch E-Medien ausgeliehen werden können. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (05191) 970-624. Die Büchereien sind wie folgt geöffnet: Bispingen im Pfarrhaus, montags von 15 bis 17 Uhr und Neuenkirchen im Schröers-Hof, mittwochs von 14 bis 17 Uhr sowie Lindwedel an der Schule, dienstags von 11 bis 15 Uhr, und Hodenhagen im Bürgerhaus, donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

In der Schneverdinger Stadtbücherei sind die Öffnungszeiten ab dem 4. Mai wie gewohnt von Montag bis Freitag von 14.30 bis 18 Uhr und Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 9.30 bis 12 Uhr. Nachdem die Bücherei der Heideblütenstadt in den vergangenen Wochen vorbestellte Medien ausgeliefert und in den letzten zwei Wochen der Schließung diese auch zur Abholung bereitgelegt hatte, freut sich das Team um Leiterin Veronika Peters, dass der Betrieb vor Ort wieder startet. „Kunden direkt zu bedienen und auf Fragen sowie Wünsche eingehen zu können, ist etwas anderes als ein Lieferservice. Die Qualität von Beratung ist entscheidend für die richtige Auswahl des Buches oder der DVD. Auch für unsere Auszubildende war die digitale Bibliothek, kombiniert mit einer Nachbarschaftshilfe-Vermittlungsstelle, eine neue und spannende Erfahrung“, so Peters.

Alle durch Bund und Länger verfügten Gesetze und Regeln gelten auch für die Einrichtungen wie die Schneverdinger Stadtbücherei: „Die Räumlichkeiten der Stadtbücherei ermöglichen daher lediglich zehn Personen gleichzeitig den Aufenthalt. Wir bitten deshalb darum, sich nicht länger als nötig in der Stadtbücherei aufzuhalten. Ebenso müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden“, wirbt Peters für Verständnis. Zur Steuerung des Zutritts ist deshalb die Benutzung der vorhandenen Bibliothekskörbe verpflichtend. Über die entsprechende Anzahl von Körben im Eingangsbereich, die nach jedem Kundenwechsel am Griff desinfiziert werden, wird die Anzahl der eintretenden Kunden reguliert. Bodenmarkierungen helfen dabei, die Abstandsvorgaben einzuhalten. Die Medienrückgabe erfolgt ausschließlich über die Medienrückgabeklappe auf der Rückseite des Gebäudes. „Viele der sonst üblichen Services - wie die Fernleihe und die Nutzung der Arbeits- und Lesebereiche sowie der Internet-Arbeitsplätze können zurzeit nicht angeboten werden. Bekannte Veranstaltungsreihen ruhen vorerst.“

„Die Stadtbücherei Munster bleibt voraussichtlich bis zum 10. Mai weiter geschlossen“, erklärt Annegret Kruse. Dennoch, so die Leiterin Stadtbücherei Munster in ihrer Mitteilung, können Interessierte auf das Angebot zugreifen: „In der coronabedingten Schließzeit bietet die Stadtbücherei Munter ihren Leserinnen un Lesern eine Ausleihe über einen kontaktlosen Abholservice an. Außerdem steht rund um die Uhr die Onleihe unter www.nbib24.de mit eBooks, eAudios, ePapers und eMagazines zum Download bzw. Streamen zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger, die keinen gültigen Leseausweis haben, können sich an die Stadtbücherei wenden.“

Wer den Abholservice nutzen möchte, nimmt telefonisch unter (05192) 2075 oder per E-Mail an buecherei@munster.de Kontakt mit der Bücherei auf. „Man kann konkrete Medienwünsche nennen beziehungsweise Hilfe bei der Auswahl erhalten. Nach Absprache eines genauen Zeitpunktes können Medien dann abgeholt werden. Absprachen sind in der Regel werktags montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr möglich. In diesem Zeitraum sind dann die vorher abgesprochenen Abholungen möglich. Die Sicherheit wird darüber gewährleistet, dass eine Tasche mit den gewünschten Medien auf einen Tisch am Fenster beim Eingang Lüneburger-Hof gelegt wird, so dass per Blickkontakt eine Übergabe erfolgen kann“, so Kruse.

„Interessierte können im Katalog der Stadtbücherei Munster unter www.munster.de>Stadtbücherei. recherchieren, was sie gerne lesen, schauen oder hören möchten. Medien, die als ‚verfügbar‘ gekennzeichnet sind, können ausgewählt werden“, erklärt die Leiterin.

Logo