Vier mobile Impfteams verabschiedet

Landrat Jens Grote würdigt Arbeit und Motivation der Beteiligten

Vier mobile Impfteams verabschiedet

Vier mobile Impfteams des Heidekreises vom DRK-Kreisverband Bad Fallingbostel und Soltau, vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und von der Johanniter-Unfall-Hilfe jeweils ein Team wurden am 30. Juni im Hof der Heidmark verabschiedet.

Bei strahlendem Sonnenschein lobte Landrat Jens Grote in seiner Abschiedsrede die Arbeit und Motivation der vier Teams. In einem kurzen zeitlichen Abriss würdigte er die schwierige Arbeit der Impfteams in den ersten Monaten und wies zudem auf die Notwendigkeit weiterer Impfungen im Hinblick auf den Herbst hin. Als „Dankeschön“ überreichte Grote kleine Abschiedspräsente „für die sehr gute Arbeit.“

Seit Oktober 2021 sind die mobilen Impfteams im Heidekreis unterwegs, um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit einer Corona-Impfung anzubieten. Neben Impfungen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Schulen, Unternehmen und im Camp Oerbke wurden zahlreiche Standorte in den Kommunen des Heidekreises aufgesucht. Durch die starke Nachfrage bis in den Januar dieses Jahres hinein hat der Heidekreis sukzessive von zwei auf acht mobile Teams aufgestockt, um den Andrang bewältigen zu können.

Stolze 301 Impfungen hat ein Team an einem Tag während der Hochphase durchgeführt. Im Laufe der vergangenen Monate ist die Nachfrage an Impfungen stark zurückgegangen, sodass seit dem 1. Juli dieses Jahres nur noch vier mobile Teams bis Ende des Jahres Corona-Impfungen vornehmen. Trotzdem sind diese nach wie vor motiviert und stehen allen Menschen, die Fragen rund um das Impfen haben, mit einer kompetenten Ärzteschaft beratend zur Seite.

Die aktuellen Impftermine können über die Internetseite des Heidekreises unter www.heidekreis.de/corona abgerufen werden.

Logo