Vom effizienten Heizen bis hin zum Leben ohne Plastik - Nachhaltigkeit im Fokus

Naturpark Lüneburger Heide bietet wieder verschiedene Workshops an

Vom effizienten Heizen bis hin zum Leben ohne Plastik - Nachhaltigkeit im Fokus

Vom „effizienten Heizen“ über „plastikfrei leben“ bis hin zum „Geschenke nähen mit Stoffresten“ - der Naturpark Lüneburger Heide bietet Interessierten wieder Workshops zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen an. Im Frühjahr und Frühsommer hatte der Naturpark bereits ein erstes Programm mit Workshops zu Nachhaltigkeitsthemen aufgelegt (HK berichtete), nun geht es in die zweite Runde. Neben dem neuen Thema „Heizen mit Holz“ werden auch zwei Workshops nachgeholt, die im Frühjahr nicht hatten stattfinden können.

Die Reihe „Nachhaltigkeit selber machen“ richtet sich an Jung und Alt ab zehn Jahren. Sie soll zeigen, wie leicht es im Alltag ist, nachhaltiger zu leben - und wie kreativ dies sein kann. Gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und -partnern setzt der Naturpark die Reihe um. „Damit Ideen ausgetauscht werden können, ist der Workshop-Charakter genau das richtige“, betont Philip Hansen vom Naturpark Lüneburger Heide, der die Veranstaltungen betreut. „Und wenn sich dabei auch noch Menschen kennenlernen, die auf der gleichen Wellenlänge sind, umso besser.“

Am Donnerstag, dem 27. Oktober, geht es von 16.30 bis 18 Uhr auf dem Hof an den Teichen in Lüneburg, Heiligenthaler Straße 1, um das Thema „Richtig effizient heizen!“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen dabei auch selbst Kaminanzünder her. Als Kooperationspartner vor Ort ist Schornsteinfegermeister Mangnus Werner mit von der Partie. Gemeinsam werden die Workshopteilnehmer den Grundofen des Kaminraumes beim Hof an den Teichen anfeuern. Es gibt Informationen über verschiedene Holzarten und ihre Brandeigenschaften, über sparsames Heizen mit Holz sowie über Emissions- und Feinstaubminderung. Wer hat, kann für das Herstellen der Feueranzünder Kerzenwachsreste mitbringen.

Weiter geht es am Samstag, dem 5. November, von 10 bis 12.30 Uhr unter dem Motto „plastikfrei leben“. Im Geidenhof in Hanstedt, Buchholzer Straße 1, wird Dagmar Penzlin vom Verein „Klimafair leben“ Selbermachtipps vorstellen. Mit ihnen kann jeder einzelne mithelfen, die Plastikflut, die sich inzwischen überall in der Umwelt und in den Meeren finden lässt, zu reduzieren. Im Mitmach-Teil des Workshops geht es um alte Hausmittel wie Zitronensäure, Waschsoda, Natron, Kernseife oder Essig. Sie helfen, plastikverpackte Produkte zu vermeiden und zugleich biologisch abbaubare Substanzen zu nutzen. Dadurch wird der eigene Haushalt umweltfreundlicher und sogar kostengünstiger. Gemeinsam probieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Rezepte für Spülmaschinenpulver, Klarspüler und Badreiniger aus. Wer mitmachen will, sollte diverse Dinge dabei haben: eine leere Flasche mit Schraubverschluss, eine leere Sprühflasche, leere Gläser mit Schraubverschlüssen, zwei Esslöffel und einen Teelöffel, eine Schüssel und einen Trichter sowie ein Geschirrtuch.

Ebenfalls am 5. November und perfekt für den, der Lust auf kreative Weihnachtsgeschenke hat, gibt es unter dem Titel „Schöne Dinge selbst machen“ einen Workshop zum „Näh-Upcycling“ mit gebrauchten Stoffen. Er findet von 14 bis 18 Uhr in der Kulturstellmacherei in Schneverdingen, Oststraße 31, statt. An diesem Samstag kann von einer Tasche, einem Feder- oder Rollmäppchen bis hin zur Wimpelkette oder einem Brotkorb vieles hergestellt werden. All dies geschieht unter der fachkundigen Leitung der passionierten Waldorflehrerin Ute Warnecke. Wer mitmachen möchte, sollte gebrauchte - auch gern feste Stoffe - von alten Hosen sowie Nähutensilien mitbringen. Etwas Näherfahrung sollte vorhanden sein. Wer keine Nähmaschine hat, sollte dies bei der Anmeldung angeben.

Naturpark-Mitarbeiter Philip Hansen nimmt die Anmeldungen, die alle Interessierten formlos per E-Mail an ihn richten können, entgegen unter der E-Mail-Adresse philip.hansen@naturpark-lueneburger-heide.de. Wer Fragen hat, kann sich ebenfalls an ihn wenden oder unter der Telefonnummer (04171) 6939786 mit dem Naturpark-Team Kontakt aufnehmen.

Bei allen Angeboten freuen sich die Organisatoren über eine Spende. Unter Umständen wird für zur Verfügung gestelltes Material ein kleiner Kostenbeitrag fällig.

Logo