Erster Corona-Patient stationär aufgenommen

Heidekreis-Klinikum informiert zur aktuellen Entwicklung

Erster Corona-Patient stationär aufgenommen

Als der Landkreis gestern, am 26. März, 15 Coronafälle im Heidekreis meldete, machte er in seiner Mitteilung auch auf einen betroffenen Soltauer aufmerksam. Mit ihm hat das Heidekreis-Klinikum (HKK) einen ersten bestätigten Covid-19-Patienten stationär aufgenommen. Wie das HKK am heutigen Freitag in einer Mitteilung erläutert, habe sich der Gesundheitszustand des 69jährigen Mannes verschlechtert, er liege beatmet auf der Intensivstation.

Im weiteren erläutert das Heidekreis-Klinikum, warum diese Patient aus der Böhmestadt nicht am HKK-Standort Soltau, sondern Walsrode versorgt wird: „Es gibt einen Stufenplan ‚Stufenkonzept - Sonderlage Covid-19 am Heidekreis-Klinikum‘, der vorsieht, dass Covid-19-Patienten primär am Standort Walsrode aufgenommen werden.“

Weiter heißt es in der Mitteilung: „Zum einen ist in Walsrode das Corona-Testzentrum (CTZ) mit der Fachexpertise von Professor Dr. Frank Schmitz, zum anderen ist das HKK Soltau unser ‚Notfallkrankenhaus‘ mit der Unfallchirurgie und der Kardiologie. Wir möchten - so lange es geht - deshalb diesen Standort frei von Covid-19-Patienten halten.“

Zur Arbeit des Corona-Testzentrums informiert das HKK:

Das CTZ ist bis zu acht Stunden von montags bis freitags geöffnet. In dieser Zeit können bis zu drei Ärzte gleichzeitig testen, das heißt, es können bis zu 100 Personen täglich getestet werden.

Momentan kommen täglich maximal 25 Anforderungen auf Testung im CTZ an. Nach den telefonischen Rücksprachen und Abklärungen, ob getestet werden muss, werden Termine sehr zeitnah - meist am selben oder darauffolgenden Tag - vergeben. Die Risikoeinschätzung wird immer anhand der aktuellen Vorgaben des Robert-Koch-Instituts vorgenommen.

So wie bundesweit, liegen die Testergebnisse liegen aus den Laboren, mit denen das HKK zusammenarbeitet, innerhalb von bis zu zwei oder drei Tagen vor und werden von den Hausärzten an die getesteten Personen übermittelt.

Logo