Wasserstadt fordert Schweiß

Trio aus dem Heidekreis beim Triathlon in Limmer am Start

Wasserstadt fordert Schweiß

Am vergangenen Wochenende hat der 14. Wasserstadt-Triathlon in Hannover-Limmer stattgefunden. Mit am Start waren Andrea Stolz und Thomas Begemann, sie absolvierten die Sprintdistanz, Timo Ahrens nahm auf der Mitteldistanz teil. Die drei Athleten gehören der Triathlon-Gemeinschaft Heidekreis an.

Geschwommen wurde in einem ruhigen nicht tiefen Stichkanal in Hannover-Limmer. Da dieser am Samstag eine Wassertemperatur von 24 Grad aufwies, durften die Teilnehmer auf der Sprintdistanz keinen Neoprenschutzanzug tragen. Allein die Teilnehmer ab der M/W 60 durften ihn benutzen. M60-Triathlet Thomas Begemann verzichtete aber darauf und startete wie Andrea Stolz nur in der Triathlon-Bekleidung das Rennen. Stolz kam in einer Zeit von 17 Minuten als Erste aus dem Wasser, dicht gefolgt von Begemann in 19 min. Auf der 20-Kilometer-Radstrecke überholte Begemann Stolz. Auf der Uhr stand bei Begemann eine Zeit 38 min, Stolz erreichte die zweiten Wechselzone zum Laufen nach 42 min. In dieser Radzeit ist auch der längere Weg der ersten Wechselzone vom Schwimmen zum Rad mit enthalten. Beim abschließenden 5-km-Lauf setzte sich Stolz dann wieder an die Spitze des Duo‘s und lief in 25 min. und einer Gesamtzeit von 1:24,19 Stunden ins Ziel. Dies bedeutete den Platz neun in der W 55 . Kurz dahinter erreichte Begemann in einer Laufzeit von 26 min. das Ziel in einer Gesamtzeit von 1:24,59 Stunden das Ziel. Dies bedeutete den achten Rang in seiner Altersklasse M 60.

Ahrens entschied sich nach seinem erfolgreichen Start 2021 auf der Langdistanz in Roth, in Limmer auf der Mitteldistanz zu starten. Dies bedeutete für ihn 1900 Meter Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren sowie ein anschließender Halbmarathon. Mit einer Schwimmzeit von 40:57 Minuten erreichte Ahrens die erste Zeitmessung nach dem Schwimmausstieg. Auf der anschließenden Radstrecke konnte Ahrens gut Druck auf die Pedale bringen und benötigte inklusive der ersten Wechselzone 2:41Stunden. Der anschließende Halbmarathon führte die Teilnehmer entlang der Kanäle in Limmer durch die Stadt.

Dort mussten die Teilnehmer wegen den warmen Temperaturen gut auf eine ausreichende Wasseraufnahme achten. Mit einer Laufzeit von 1:53 Stunden erreichte Ahrens das Ziel. Mit einer Gesamtzeit von 5:15 Stunden verbesserte er sein Ergebnis auf der Mitteldistanz um 20 Minuten. Platz 35 in der Altersklasse M35 sowie Rang 151 in der Gesamtwertung waren der Lohn.

Logo