„Wildpflanzen in den Garten holen“: Online-Seminar mit Friedhelm Strickler

Bekannter Wildpflanzen-Experte gibt wertvolle Tipps

„Wildpflanzen in den Garten holen“: Online-Seminar mit Friedhelm Strickler

„Wildpflanzen in den Garten holen“ - unter diesem Titel steht am 17. Februar um 19.30 Uhr ein Online-Naturgarten-Seminar mit Friedhelm Strickler auf dem Programm, an dem Interessierte kostenlos teilnehmen können. Veranstalter ist der Verein Klimaschutz Heidekreis. Ob Schmetterlings-Pflanzen, Vogelschutzhecke oder Blumenwiese - mit Wildblumen und einheimischen Gehölzen kann der Tierwelt geholfen werden. Mit ausgesuchten Wildpflanzen können die Lebensräume für Insekten, Vögel und Fledermäuse aktiv unterstützt werden, um so eine vielfältige und resiliente Umwelt zu fördern und das Öko-System zu stärken.

In der Online-Veranstaltung gibt der bundesweit bekannte Wildpflanzen-Experte Friedhelm Strickler, der zu den Pionieren der Naturgartenbewegung zählt, wertvolle Tipps. Seine Themen sind „Lebensräume für Tiere im Garten schaffen“, „Naturgartenpflege“ und „Wilde Blumen für lebendige Gärten“. Der gelernte Landschaftsgärtnermeister kommt aus Alzey in Rheinland-Pfalz. 1990 fing er mit dem Anlegen von Naturgärten an. Aufgrund der Schwierigkeiten bei der Beschaffung einheimischer Wildpflanzen entstand bei ihm die Idee, die Vermehrung, Anzucht und den Verkauf von Wildpflanzen selbst in die Hand zu nehmen. Er gründete mit seiner Frau Monika die Kräuter- und Wildstaudengärtnerei Strickler. Inzwischen blickt er auf über 25 Jahre Erfahrung zurück.

Als zertifizierter „Fachbetrieb für Naturnahes Grün - empfohlen von Bioland“ arbeitet der Betrieb nach strengen, ökologischen Richtlinien. Natürliche Wildblumen, Gehölze, Wildrosen, essbare Wildpflanzen, Kletterpflanzen, Duftpflanzen und Wasserpflanzen werden hier in Bio-Qualität erzeugt.

Seine fachliche Kompetenz und seine praktischen Erfahrungen bei der Anzucht und Verwendung von Wildpflanzen werden zunehmend geschätzt. Strickler ist Co-Autor der Bücher „Schön wild! - Attraktive Beete mit heimischen Wildstauden im Garten“, „Aus dem Reich der wilden Kräuter“ und „Naturnahe Dachbegrünung“.

Wer an der kostenlosen Zoom-Veranstaltung des Vereins Klimaschutz Heidekreis am 17. Februar teilnehmen möchte, kann sich bis zum 15. Februar per E-Mail an anmeldung@klimaschutz-heidekreis.de oder unter Ruf (05162) 5125 anmelden. Daraufhin wird ein Zugangs-Link zugeschickt.

Logo