Zusätzliche Busse unterwegs

Weitere Fahrzeuge im Einsatz auf gut frequentierten Linien

Zusätzliche Busse unterwegs

Die Mitgliedsunternehmen der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis setzen seit dem heutigen Dienstag, den 3. Novembe, auf Initiative des Heidekreises auf diversen Buslinien zusätzliche Fahrzeuge ein, damit durch ein größeres Angebot an Sitzplätzen die Möglichkeiten zur Einhaltung des Abstandsgebots verbessert werde.

Der Heidekreis weist darauf hin, dass es aufgrund der Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung in Verkehrsmittel des Personenverkehrs oder die dazugehörigen Einrichtungen wie zum Beispiel Haltestellen, Bahnhöfe gemäß der niedersächsischen Corona-Verordnung in der zurzeit geltenden Fassung keine weiteren Regelungen zu Abstand der Fahrgäste in Fahrzeugen und zur Platzbelegung gibt. Trotzdem hat der Landkreis nach einer kreisweiten Betrachtung der Auslastung der Busse zu den stark nachgefragten Schulanfangs- und Schulschlusszeiten mit den Verkehrsunternehmen den Einsatz zusätzlicher Busse vereinbart.

Seit heute Morgen werden im Nordkreis folgende zusätzlichen Fahrzeuge zur Verbesserung des Platzangebots eingesetzt:

Buslinie 105 Neuenkirchen-Schülern-Schneverdingen (Prüser Bus):

• Fahrt 1019, 13.45 Uhr ab Neuenkirchen - 14.03 Uhr Schneverdingen

Buslinie 156 Schneverdingen-Heber-Bispingen (KVG Stade):

• Fahrt 1012, 7.03 Uhr ab Bispingen - 7.30 Uhr an Schneverdingen

• Fahrt 1003, 13.10 Uhr ab Schneverdingen - 13.51 Uhr an Bispingen

Buslinie 200 Neuenkirchen-Wolterdingen-Soltau (Prüser Bus):

• Fahrt 1002, 6.57 Uhr ab Wiedingen - 7.29 Uhr an Soltau

• Fahrt 1026, 13.17 Uhr ab Soltau - 13.50 Uhr Wieheholz

Im Südkreis gibt es zusätzliche Fahrzeuge bei der Buslinie 502 Walsrode-Düshorn-Ostenholz (Haller Busbetrieb): Fahrt 019, Walsrode 13.17 Uhr - Düshorn 13.40 Uhr und bei der Linie 520 Löverschen-Bomlitz-Walsrode (Haller Busbetrieb): Fahrt 3250 001, Löverschen 7.34 Uhr - Walsrode an 7.12 Uhr sowie einen Zusatzbus nach Sonderfahrplan auf der Buslinie 510 Walsrode-Kirchboitzen-Rethem (Allerbus).

Aufgrund weiterer Hinweise auf stark besetzte Busse seien Ergänzungen in den kommenden Tagen möglich so der Heidekreis, Ebenso könne es sein, dass die Fahrten wieder eingestellt würden, wenn durch Schulen im Wechselmodell (Szenario B) die Nachfrage wieder erheblich zurückgehe.

Logo