Zweiter Todesfall im Heidekreis

Covid-19: Zahl der laborbestätigten Infektionen steigt auf 70

Zweiter Todesfall im Heidekreis

Am vergangenen Donnerstag, dem 30. April, ist im Heidekreis-Klinikum ein weiterer Patient aus dem Heidekreis an Covid-19 verstorben, wie die Pressestelle des Landkreises am heutigen späten Montagnachmittag mitteilte. „Ich bin sehr traurig, dass die Zahl der Todesfälle im Landkreis jetzt auf zwei gestiegen ist. Den Angehörigen des Verstorbenen gilt mein aufrichtig empfundenes Mitgefühl. Allen Trauernden wünsche ich viel Kraft in der kommenden Zeit“, so Landrat Manfred Ostermann dazu.

Erfreulich dagegen ist, dass es über das lange Wochenende nur einen neuen laborbestätigten Fall im gesamten Landkreis gegeben hat: Bis zum heutigen 4. Mai wurden damit insgesamt 70 Personen mit dem Coronavirus infiziert (laborbestätigte Fälle). Die weitere Infektion ist in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten. „Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne“, so die Pressinformation des Heidekreises. Die Gesamtzahl der Corona-Genesenen bleibt danach bei 60.

Die positiv getesteten Personen kommen aus nachfolgenden Gebieten. Die Zahl in Klammern weist die Anzahl der genesenen Personen aus:

  • 5 aus der Stadt Soltau (2)

  • 30 aus der Stadt Schneverdingen (28)

  • 8 aus der Samtgemeinde Schwarmstedt (6)

  • 9 aus der Gemeinde Bispingen (9)

  • 10 aus der Stadt Walsrode (9)

  • 3 aus der Samtgemeinde Rethem (3)

  • 3 aus der Stadt Munster (2)

  • 1 aus der Stadt Bad Fallingbostel (1)

  • 1 aus der Gemeinde Wietzendorf

Logo