Falsche Pflegedienstmitarbeiter bestehlen 90-Jährige - Bargeld und Schmuck weg

Polizei Hermannsburg bittet um Hinweise

Falsche Pflegedienstmitarbeiter bestehlen 90-Jährige - Bargeld und Schmuck weg

Wieder einmal unfassbar, wie skrupellos Trickdiebe vorgehen: In Hermannsburg wurde bereits am vergangenen Freitag, dem 3. Juni, eine 90-Jährige Opfer eines unbekannten Täterpärchens. Laut Polizeiinspektion (PI) Celle öffnete die Seniorin gegen 19 Uhr ihre Wohnungstür, nachdem es geklingelt hatte. „Daraufhin drängte sich eine unbekannte Frau in ihre Wohnung und erklärte in gebrochenem Deutsch, sie komme von der Diakonie und wolle Bewegungsübungen durchführen“, berichtet die Pressestelle der PI Celle. Nach einer Unterhaltung im Wohnzimmer sei die Unbekannte plötzlich aufgestanden und habe die Wohnung ohne Verabschiedung verlassen.

„Als die 90-Jährige aus dem Fenster blickte, sah sie die seltsame Frau vom Grundstück gehen - nun in Begleitung eines Mannes. Anschließend stellte die Seniorin fest, dass eine vierstellige Bargeldsumme sowie mehrere Schmuckstücke aus ihrem Schlafzimmer verschwunden waren“, heißt es im Polizeibericht.

Die Täterbeschreibung: Die Frau soll etwa 20 bis 30 Jahre alt sein und hatte bei der Tat einen roten Punkt auf der Stirn. Sie hat schwarze Haare, dunkle Augen und trug eine graue Hose sowie einen weißen „Pflegedienstmantel“. Der Mann soll circa 35 Jahre alt und von „dicklicher Statur“ sein. Er hatte schwarze, lockige Haare, seitlich rasiert. Er trug eine weiße Blouson-Jacke.

Die Polizei in Hermannsburg bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (05052) 913310.

Logo