30 Studenten aus 15 Ländern

Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg begrüßt neuen Jahrgang im Wintersemester 2019/2020

30 Studenten aus 15 Ländern

Professor Dr. Wilhelm Richebächer und das Team der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT) begrüßten zum Auftakt der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020 insgesamt 30 neue Studierende aus 15 Ländern. Sie kommen aus Äthiopien, Bangladesch, China, Deutschland, Georgien, Ghana, Indien, Iran, Kenia, Korea, Nepal, Nigeria, Weißrussland und den USA zum Studium in die Südheide. Zunächst haben die Neuankömmlinge in einem abwechslungsreichen Programm den Campus und das Team der FIT sowie - einschließlich eines Empfangs beim Bürgermeister der Gemeinde Südheide, Axel Flader - den Ort Hermannsburg kennengelernt. Sie wurden über ihre Studienprogramme informiert, unternahmen eine Exkursion nach Hannover sowie eine Wanderung in der Heide und wurden in Gottesdienste in die hiesigen Kirchengemeinden begleitet. Auf einem “Abend der Begegnung“ revanchierten sich die „Neuen“ für den herzlichen Empfang, indem sie in verschiedenen Präsentationen sich und ihr Heimatland mit seinen kulturellen Besonderheiten vorstellten. Das kurzweilige Programm reichte von einem indischen Gedicht, Bildpräsentationen und gesungenen Liedern aus Korea, Indien, Weißrussland, Äthiopien, Ägypten und Ghana bis hin zu einer chinesischen Teezeremonie, einem nepalesischen Tanz und dem Servieren von kulinarischen Köstlichkeiten aus Äthiopien und Deutschland. Das Publikum war von der Kreativität der Mitwirkenden und von den zum Teil sehr berührenden Beiträgen begeistert.

Logo