Backtag in Hermannsburg

Butterkuchen und Roggenbrot frisch aus dem Lehmbackofen

Backtag in Hermannsburg

Am Sonntag, dem 18. August, ist es wieder soweit: Ab 14 Uhr lockt der Duft von ofenwarmem „Bodderkauken“ zum gemütlichen Verweilen mit Kaffee oder Tee unter den alten Eichen des Museumshofs in Hermannsburg. Auch herzhafte Schmalzbrote sind im Angebot. Gegen 14.30 Uhr dürfte das Roggenbrot, mit oder ohne Zwiebeln, vom Bäcker aus dem historischen Lehmbackofen gezogen und - solange der Vorrat reicht - zum Kauf angeboten werden. Wer Lust und Zeit hat, kann bei dieser Gelegenheit auch einen Blick in das nebenliegende Heimatmuseum werfen, in dem es außer der Dauerausstellung „Ländliche Kultur der Lüneburger Heide“ noch die Sonderausstellung „Von den Volksschulen bis zur Grundschule Hermannsburg“ zu sehen gibt. Organisiert wird dieser Backtag wie üblich vom Förderkreis Heimatmuseum, einer Sparte des Heimatbundes Hermannsburg.

Logo