ELM: Online-Seminare

„Hosting the world: Vernetzt in Zeiten von Covid 19“

ELM: Online-Seminare

Der Welt im Netz begegnen, dafür startet das Evangelisch-lutherische Missionswerk in Niedersachsen (ELM) mit Sitz in Hermannsburg die Online-Seminar-Reihe „Hosting the world: Vernetzt in Zeiten von Covid 19“, an der sich Referenten aus Partnerkirchen und Experten des ELM beteiligen.

Zum Auftakt der sogenannten „ELMinare“ geht es am 20. August um 19 Uhr um die Situation Brasiliens indigener Bevölkerung in Zeiten der Corona-Pandemie. „Ihr Land ist schon länger Objekt der Begehrlichkeit von großen Unternehmen, die dort Landwirtschaft oder Bergbau betreiben wollen. Seit Beginn der Präsidentschaft Jair Bolsonaros ist der Druck auf sie immens gewachsen“, erläutert dazu das ELM.

Der ohnehin vorhandene Druck werde durch die Corona-Pandemie, die ganz Brasilien schwer getroffen hat, noch einmal verschärft. Die Pandemie stelle für die indigene Bevölkerung „eine schwere Bedrohung ihres Überlebens dar, manche Beobachter sprechen von einer drohenden Zerstörung der kulturellen Identität (Ethnozid).“

Seit Jahren unterstütze das ELM seine lutherische Partnerkirche in Brasilien dabei, sich für das Überleben der Indigenen und deren in der Verfassung verbriefte territoriale Rechte einzusetzen. „Doch die derzeitige Regierung ignoriert diese Rechte und fördert mit ihrer Politik vor allem Wirtschaftsinteressen und die Invasion in indigene Lebensräume“, betont das Missionswerk in einer Mitteilung.

In dem onlinebasierten Seminar am 20. August wird Dr. Renate Gierus von der schwierigen Lage der Indigenen in Brasilien berichten, aber auch von konkreten Initiativen erzählen, die Indigene stärken und der Bedrohung entgegentreten. Im Anschluss an ihren Vortrag steht sie für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. Renate Gierus ist Pfarrerin der Evangelischen Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien und Leiterin des Indigenenmissionsrats COMIN (Conselho de Missão entre Povos Indígenas) dieser Kirche. Der COMIN arbeitet mit mehreren indigenen Völkern Brasiliens und unterstützt sie in ihrem Kampf um kulturelles und physisches Überleben.

Eine Anmeldung ist für die Veranstaltung erforderlich, mit Angabe von Name, Vorname und E-Mail-Adresse bei Sigrid Pfeil, Teamassistentin Globale Gemeinde, s.pfeil@elm-mission.net. Anmeldeschluss ist der 18. August. Nach der Anmeldung übermittelt das ELM den Teilnehmern Informationen zur Technik sowie den Link zum Zoom-Meeting.

Mehr Infos zu den weiteren „ELMinaren“ und der Möglichkeit für Onlinespenden unter http://www.elm-mission.net.

Logo