30 Jahre Frauenfrühstückstreffen

Nächster Termin am 5. November im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Hützel

30 Jahre Frauenfrühstückstreffen

Klinken putzen müssen sie nicht zu „ihrem“ 30. „Geburtstag“, die Frauen des Teams um Heike Eggers. Aber sie können es selbst kaum fassen, dass es ihr Frauenfrühstückstreffen seit nunmehr drei Jahrzehnten gibt. Dieses ist nur im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie ausgefallen, ansonsten fanden die Veranstaltungen kontinuierlich statt. Das nächste Treffen der Frauenfrühstücksarbeit in der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) in Hützel steht am 5. November um 9 Uhr im Haus der LKG, Hützeler Damm 7-9, auf dem Programm.

In den vergangenen 30 Jahren hat es bei den Zusammenkünften der Frauen eine bunte Mischung an Themen gegeben. In Sachen Räumlichkeiten gab es im Jahr 2015 eine Änderung. Durch den Anbau war Schluss mit dem bis dahin eher beengte Platzangebot im Altbau des Hauses der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Seitdem gibt es die Möglichkeit, dort stets ein großzügiges Büfett anzubieten.

Zum nächsten Treffen am 5. November wird Referentin Dagmar Kögler aus Berlin-Woltersdorf erwartet, die zum Thema „Rituale als Kraftquelle?!“ sprechen wird. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen wird die Berlinerin nach persönlichen Ritualen forschen, die bewusst oder unbewusst das Leben beeinflussen und welchen Stellenwert sie haben beziehungsweise haben könnten.

Anmeldungen nimmt ab sofort Angelika Köhler unter der Telefonnummer (05194) 2621 entgegen. Es wird ein Kostenbeitrag erhoben.

Logo