Mit Mitgliederzahl von 238 gut aufgestellt

Neuer Vorstand im Schützenverein Hützel-Steinbeck

Mit Mitgliederzahl von 238 gut aufgestellt

Beim Treffen des Schützenvereins Hützel-Steinbeck standen mehrere Themen und Punkte auf dem Plan, unter anderem Vorstandswahlen: „Ausgebremst durch die Corona-Pandemie konnte der Schießbetrieb sowie die diversen, über das Jahr verteilten Veranstaltungen nicht wie gewohnt stattfinden. Allerdings wurde das Schützenhaus für alle Sitzungen der Gemeinde regelmäßig genutzt sowie auch teilweise von anderen Institutionen“, so der Verein in seiner Mitteilung. Und weiter: „Der Verein ist mit einem ausgeglichenen Haushalt und einer aktuellen Mitgliederzahl von 238 gut aufgestellt.“

Esther Schindler-Mencke hob den erfolgreichen Schützenfest-Ersatz hervor: „Einige Mitglieder hatten sich bereit erklärt, ihre Gärten zur Verfügung zu stellen. Und so wurden, nach vorheriger Anmeldung, grüppchenweise die verschiedenen Gärten zu einer festgelegten Uhrzeit besucht. Dort gab es dann immer etwas Programm und natürlich auch Verpflegung. Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg und wurde von allen Beteiligten als positives Erlebnis hervorgehoben. So wurde sie auch in diesem Jahr wiederholt, mit steigender Besucherzahl (auch aus den Nachbarvereinen) sowie einer höheren Kinder- und Jugendlichenbeteiligung.“

Nachdem im letzten Jahr bekanntgegeben wurde, dass die beiden Vorsitzenden des Vereins, Esther Schindler-Mencke und Lars Siemsglüss, nicht wieder zur Wahl stehen würden, fand im September 2020 eine Infoveranstaltung im Schützenhaus statt. Im Vorfeld hatte es eine Abfrage gegeben, in der alle Mitglieder ihre Meinung über eine Fortführung oder Abschaffung des Vereinslebens kundtun konnten. Allgemeiner Konsens war ein gewünschtes Fortbestehen des Vereins, so dass die Vorsitzenden die Mitglieder über die Aufgaben des Vorstandes informierten. Weiterhin wurden viele Vorschläge für eine Neustrukturierung des Vereins gesammelt.

Gleich zu Beginn der Wahlen sollten die Posten des ersten und zweiten Vorsitzenden neu besetzt werden: Christian Kühne stellte sich für den Posten des ersten Vorsitzenden und Cord Meyer für den des zweiten Vorsitzenden zur Verfügung. Beide wurden einstimmig gewählt. Bei den nachfolgenden Wahlen wurden viele zur Wahl stehenden Posten durch Wiederwahl bestätigt.

Bei den Ehrungen bekamen für drei Jahre Mitgliedschaft (Gefreiter) Sebastian Herrmann, Bernd Kröger, Lars Münschke, René Perry und Andreas Söhnel eine silberne Eichel. Hans-Peter Dodt, Olaf Gellersen-Meyer, Joel Meyer, Sebastian Pichel sowie Michael Prenzler bekamen für sieben Jahre Mitgliedschaft (Obergefreiter) zwei silberne Eicheln. Für 15 Jahre Mitgliedschaft (Unteroffizier) bekamen Klaus Bockelmann, Roy Ehlers, Nicole Finke, Till-Janick Gellersen, Herbert Halm, David Jennings, Ann-Kristin Puff sowie Gisela Röhrs einen silbernen Stern. Als Feldwebel für 25 Jahre Mitgliedschaft bekamen Steffi Ewigleben, Angelika Menzel, Arne Meyer, Tom Meyer, Birgit Prescher, Georg Prescher, Johannes Prescher 2 silberne Sterne.

Zum Ende wurde es doch noch etwas emotional. Esther Schindler-Mencke bedankte sich bei allen für die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit im Vorstand des Vereines. Besonderer Dank ging an ihren Stellvertreter Lars Siemsglüss sowie dem restlichen Vorstand.

Beide ausscheidenden Vorsitzenden sowie deren Ehepartner bekamen als Dank vom Verein ein Präsent überreicht.

Logo