67-Jähriger gerät mit Arm in die Förderschnecke einer Holzhackschnitzelheizung

Mann schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus in Hannover geflogen

67-Jähriger gerät mit Arm in die Förderschnecke einer Holzhackschnitzelheizung

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet gestern Abend, am 30. März, ein 67-jähriger Mann auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kirchboitzen mit einem Arm in die Förderschnecke einer Holzhackschnitzelheizung. „Dabei wurde der Arm im Gehäuse des Förderstranges eingeklemmt. Der Mann schaffte es, auf sich aufmerksam zu machen, so dass sich umgehend Einsatzkräfte auf den Weg machen konnten“, berichtet Thomas Klamet, Pressesprecher der Feuerwehren der Stadt Walsrode.

Laut Klamet waren die ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus Kirchboitzen, Altenboitzen, Südkampen und der Rüstwagen aus Walsrode sowie Rettungswagen und Notarzt schnell vor Ort.

„Mit Hilfe von allerlei Handwerkszeug und hydraulischem Rettungsgerät konnte der Mann schließlich aus seiner Zwangslage befreit werden. Er wurde mit einem zwischenzeitlich alarmierten Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen zu einem Krankenhaus in Hannover geflogen“, so der Pressesprecher.

Logo