Aufmerksame Zeugen

Versuchter Handtaschenraub in Lauenbrück / Polizei Fintel sucht Zeugen nach weiterer Tat

Aufmerksame Zeugen

Nach einem versuchten Handtaschenraub haben aufmerksame Zeugen am vergangenen Mittwochmittag einen 13jährigen Tatverdächtigen direkt im Anschluss an die Tat geschnappt: Der Jugendliche steht im Verdacht, eine 78jährige Frau gegen 12 Uhr in der Bahnhofstraße in Lauenbrück mit einem Cutter-Messer bedroht und die Herausgabe ihrer Handtasche gefordert zu haben. „Da die Seniorin dem jugendlichen Angreifer die Tasche nicht geben wollte, versuchte er sie mit Gewalt an sich zu bringen. Dabei riss der Tragegurt und die Tasche fiel zu Boden. Ohne Beute ergriff der 13jährige daraufhin die Flucht“, so die Polizeiinspektion Rotenburg in ihrem Bericht.

„Drei Männer in einem vorbeifahrenden Fahrzeug kamen auf die Tat zu und sahen den Jugendlichen davonlaufen. Nachdem ihnen die Seniorin den Angriff geschildert hatte, nahmen die drei Zeugen die Verfolgung des flüchtigen Täters auf. In der Straße Im Heidhorn konnten sie den Jugendlichen ergreifen. Gegenüber den Männern und später auch der Polizei bestritt der 13jährige die Tat“, erklären die Ermittler. Nachdem seine Identität zweifelsfrei geklärt war, wurde der Jugendliche von den Beamten an die für ihn Verantwortlichen übergeben.

In diesem Zusammenhang prüft die Polizei eine mögliche Verbindung zu einer Sachbeschädigung, die sich am gleichen Tag auf dem Parkplatz am Bahnhof ereignet hat: „Im Verlauf des Tages schnitt ein noch unbekannter Täter mit einem Messer ein Loch in das Stoffverdeck eines BMW Cabriolets“, so der Polizeibericht. Hier bittet die Finteler Polizei unter Telefon (04265) 954860 um sachdienliche Hinweise.

Logo