Im Farbenrausch

Umfangreiches Programm am 7. September in Lünzen

Im Farbenrausch

Ein Bauernhof, der mit den Finanzmitteln wirtschaftet, die von den Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden; artgerecht gehaltene Rinder, Schafe und Hühner; wöchentliche Gemüselieferungen für die Mitglieder, alles erzeugt in Bio-Wirtschaftsweise (Bio und Demeter zertifiziert) und großer Vielfalt von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini – das ist solidarische Landwirtschaft. Der Weidenhof mit seiner gemeinschaftlich getragenen Landwirtschaft bedeutet Transparenz, Regionalität, kurze Wege, sehr wenig Verpackungsmüll, frische Nahrungsmittel und einen Bauernhof zum anschauen und mitmachen. Und das wird immer einmal im Jahr ganz groß gefeiert. Am Samstag, dem 7. September, ist es wieder soweit: Die Wirtschaftsgemeinschaft in Lünzen feiert von 14 bis 18 Uhr ihr sechstes Hoffest.

Die Mitglieder, die sich an den guten Lebensmitteln und einem Hof zum Mitmachen freuen, laden alle Interessierten zum Mitfeiern ein. Und sie haben zusammen mit den Landwirten ein umfangreiches Programm zusammengestellt: Zauberer, Seifenblasen, Puppentheater, Wollfilzen, Live-Musik, Trecker-Rundfahrten, frischer Apfelsaft aus der Apfelsaftpresse, Schaupressen von Ölen, der Lehmofen wird befeuert, es gibt Leckereiens vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie verschiedene Getränke. Auf der „Marktwiese“ gibt es neben vielen interessanten Ständen auch einen Infostand des Weidenhofs, wo über diese besondere Form der Landwirtschaft informiert wird.

Am 1. Mai 2020 beginnt das siebte Wirtschaftsjahr. Von 50 Mitgliedern im ersten Jahr bis auf 200 im noch laufenden Wirtschaftsjahr ist die Solidargemeinschaft gewachsen. Es gibt vegane Anteile, vegetarische, die auch Eier beinhalten, und volle Anteile mit Gemüse, Eiern und Fleisch, wenn Schlachttermine anstehen.

Woche für Woche werden die Anteile in den Depots in Rotenburg, Scheeßel, Schneverdingen, Soltau und auf dem WeidenHof angeliefert und dort von den Mitgliedern abgeholt. Morgens geerntet, mittags im Depot. Die Mitglieder schätzen die hohe Qualität und Vielfalt der Gemüse, die gesund erzeugten Eier und das Fleisch. Wer ab nächstem Jahr dabei sein will, kann sich auf einer Warteliste eintragen und wird dann rechtzeitig informiert. Wer als Mitglied aktiv sein kann und möchte, hat an den angebotenen Mitmachtagen Gelegenheit, sich an der Arbeit auf dem Hof zu beteiligen. Eine Gelegenheit, die besonders gerne von Familien mit Kindern wahrgenommen wird.

Über die Internetseite www.weidenhof.de gibt es nähere Informationen über die solidarische Landwirtschaft und den Weidenhof.

Logo