Polizei beendet Corona-Party

Zwei Männer greifen Beamte an

Polizei beendet Corona-Party

Am 4. April, in den späten Abendstunden, meldeten Anwohner der Schneverdinger Ortschaft Lünzen ruhestörenden Lärm aus der Nachbarschaft. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen dort auf fünf feiernde und stark alkoholisierte Männer im Alter zwischen 24 und 38 Jahren.

Doch nicht alle mochten den Beamten ihre Identität preisgeben und leisteten dagegen Widerstand: Ein 32jähriger Beschuldigter verweigerte die Herausgabe seiner Personalien und griff die Polizeibeamten sogar an. Ein weiterer 38jähriger Beschuldigter versuchte während der Amtshandlung, den bereits gefesselten ersten Beschuldigten zu befreien und griff die Polizeibeamten ebenfalls an.

Im Rahmen des Einsatzes wurden zwei Polizeibeamte verletzt und waren danach nicht mehr dienstfähig. Diverse Strafverfahren sowie Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz wurden eingeleitet.

Logo