Unterricht zwischen Obstbäumen

Heimatverein Lünzen baut grünes Klassenzimmer

Unterricht zwischen Obstbäumen

Für alle Vereine ist es derzeit schwierig, ein Vereinsleben zu pflegen. So musste auch der Heimatverein Lünzen seinen beliebten Butterkuchentag und den Apfelmarkt absagen. Doch trotz widriger Umstände fanden sich Mitglieder in kleinen Gruppen im vergangenen halben Jahr zu Aktivitäten möglichst im Freien zusammen. Sie erledigten Pflegearbeiten in und um das Heimathaus und Backhaus in Lünzen, renovierten das Kalthaus, bereiteten eine Fotoausstellung vor und errichteten ein grünes Klassenzimmer auf der benachbarten Streuobstwiese des Obsthofes Kupke - sehr zur Begeisterung von Mirja Meyer, Schulleiterin der Grundschule Lünzen und allen Kindern. Ein Klassenzimmer an der frischen Luft, mit reichlich Abstand zwischen alten, knorrigen Bäumen, da macht Unterricht Spaß!

Hans Gert Renken, Vorsitzender des Heimatvereins Lünzen, hatte die Idee zu dem Projekt. Nach Absprache mit der Eigentümerin und in Zusammenarbeit mit der Grundschule wurden Standort, Anzahl der Bänke und Tische sowie Himmelsrichtung ausgewählt. 13 Helfer vom Heimatverein sorgten für die Umsetzung - mit Erdbohrer, Schaufel, Wasserwaage und viel Körperkraft wurden die letzten Arbeiten erledigt. Das Wetter spielte mit und somit konnte der Unterricht starten.

Logo