Wassermühle Lünzen: Einzigartig im norddeutschen Raum

Interessierte besichtigen Doppelrad-Wassermühle

Wassermühle Lünzen: Einzigartig im norddeutschen Raum

Im Rahmen des Deutschen Mühlentages war am Montag, dem 6. Juni, auch die historische Wassermühle Lünzen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Viele Besucher besichtigten die Mühle und ließen sich im Rahmen einer Führung auch über die Besonderheiten dieser Wassermühle informieren. Die Interessierten konnten an einer Vorführmühle hautnah miterleben, wie der Müller früher in der großen Mühle das Korn gemahlen hat.

Die Wassermühle Lünzen ist laut Heimatbund Schneverdingen „mittlerweile einzigartig in ihrer Art und im norddeutschen Raum die letzte Doppelrad-Wassermühle. Im Inneren ist sie originalgetreu so geblieben, wie der letzte Müller sie 1978 verlassen hat.“

Um 1587 wurde die Wassermühle Lünzen erstmalig erwähnt. Die Mühle ist bis heute im Privatbesitz und wird vom Heimatbund Schneverdingen betreut.

Logo