Junger Steppenadler

Nachwuchs-Star übt für die Flugschau im Wildpark Müden

Junger Steppenadler

Ein Nachwuchs-Star im Wildpark Müden übt schon einmal für die dortige Flugschau: „Zu Fuß ist der rund elf Wochen junge Steppenadler schon recht flott unterwegs. Bevor der Adler jedoch die Gäste ins Staunen versetzen kann, muss der Jungvögel zunächst das Fliegen erlernen“, so der Wildpark Müden in seiner Mitteilung. Erst seit wenigen Tagen bereichere der Steppenadler das Flugschau-Team: „Das Tier blieb so lange wie möglich bei seinen Eltern und wird nun von den Tierpflegern des Wildparks weiter aufgezogen und trainiert.“

Bei den Gästen des Wildparks erregt er jedoch schon jetzt Aufmerksamkeit, denn regelmäßig wird der Jungvogel schon auf die Flugschauwiese gesetzt, damit er die frische Luft genießen und sich an die Umgebung und den Menschenkontakt gewöhnen kann. „Bereits in seinem Alter sieht ein Jungvogel dieser Art mit dem großen Schnabel und Fängen beeindruckend aus. Ab und zu fächert der Kleine bereits mit den Flügeln. Der Begriff klein ist jedoch relativ, denn der Jungvogel hat schon jetzt eine Flügelspannweite von rund 1,8 Metern und ein Gewicht von knapp 2,6 Kilogramm“, so die Mitteilung.

Steppenadler sind Zugvögel, die im östlichen Europa und in Zentralasien beheimatetet sind und im östlichen bis südlichen Afrika beziehungsweise in Indien und Pakistan überwintern.

„Bevor der Greifvogel jedoch in der Flugschau des Wildparks über die Köpfe der Gäste fliegen kann, muss das Tier noch ein wenig älter werden, das Fliegen erlernen und von den Falknern der Eventfalknerei aus Bomlitz ausgebildet werden“, so der Wildpark. Das Team präsentiert täglich von März bis Oktober um 12 und 15 Uhr die Flugschauen des Wildparks an der Örtze. Mit dabei sind zum Beispiel Eulen, Falken, Bussarde und Papageien.

Logo