Mittelalterfest im Wildpark

Historische Zeitreise in Müden: Am 17. und 18. August Gaukler, Schwertkämpfer, Handwerker und geschäftige Markttreiber erleben

Mittelalterfest im Wildpark

Eine historische Zeitreise verspricht das Mittelalterfest im Wildpark Müden - denn dort herrscht am 17. und 18. August reges Treiben: An beiden Tagen ist ab 10 Uhr das bunte Mittelalterlager eröffnet. Auf dem Festplatz inmitten des Wildparks beziehen Gaukler, Schwertkämpfer, Handwerker und geschäftige Markttreiber ihre Zelte.

Gäste können dabei in den mittelalterlichen Alltag eintauchen und auch Handwerker wie Schmied, Laternenbauer und Holzschnitzer bei der Arbeit beobachten. Auf der Bogenbahn dürfen die kleinen und großen Parkgäste echte Schwertkämpfe sehen und auch selbst zeigen, was sie können.

Außerdem neu in diesem Jahr ist die musikalische Begleitung durch die „Duo Lautensang“-Musiker, die mit folkigen Melodien, Tänzen und Gesang für Spaß und Stimmung sorgen. Unterhaltung verspricht außerdem der „zweitweltbeste Gaukler: ImmerNochFrank“, der mit seinem losen Mundwerk nicht nur Mittelalterfans zum Lachen bringt. Auch zeitgemäße Speisen und Getränke wird es im Lager geben.

Neben den geführten Fütterungen am Waschbär-, Wildschwein- und Elchgehege ist die Eventfalknerei in mittelalterlicher Gewandung mit ihrer Flugschau um 12, 15 und 16.45 Uhr zu sehen.

Logo