17jähriger auf Kleinkraftrad mit fast 100 Stundenkilometern unterwegs

Junger Mann mit frisiertem Zweirad auf der Bundesstraße 71

17jähriger auf Kleinkraftrad mit fast 100 Stundenkilometern unterwegs

Bei der Polizei Munster ging bereits am 10. November vergangenen Jahres gegen 14.45 Uhr der Hinweis eines Zeugen ein, dass ein Kleinkraftrad auf der Bundesstraße 71 in Alvern Richtung Munster fahre, das viel zu schnell, teilweise mit 80 bis 90 Stundenkilometern, unterwegs sei. Polizeibeamte stoppten den jungen Mann kurz darauf auf der Gustav-Meyer-Straße in Höhe Friedhofsweg und kontrollierten ihn.

Laut Polizeibericht wiesen die Fahrzeugpapiere eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern aus. Der 17jährige Fahrer habe zunächst angegeben, nicht an dem Gefährt manipuliert zu haben. Später jedoch habe er eingeräumt, dass es schneller fahre.

Die Polizeibeamten stellten das Fahrzeug sicher und forderten einen geeichten Rollenprüfstand an, um darauf die Geschwindigkeit gerichtsverwertbar messen zu können. Dies geschah schließlich am Dienstag, dem 5. Januar. Tatsächlich brachte es das Kleinkraftrad auf eine Geschwindigkeit von 96,2 Stundenkilometern. Daraufhin wurden Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Logo